Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Start in Handball-Bundesliga: Hedin-Team gegen Lemgo

Lemgo/Melsungen. Die heimische MT Melsungen hat es gleich zum Start mit einem ganz dicken Brocken zu tun: Am Mittwoch muss das Hedin-Team beim TBV Lemgo antreten (20:15 Uhr, Lipperland-Halle, Lemgo). Die Ostwestfalen haben ihren bisher gewiss nicht schlecht besetzten Kader (sechs deutsche Nationalspieler!) noch einmal mit fünf gestandenen Profis verstärkt, darunter die beiden tschechischen Auswahlakteure Martin Galia (TW) und Daniel Kubes (RL). Trainer Markus Baur hat seine Mannschaft bereits eindringlich vor der MT gewarnt, verlor der TBV in der vergangenen Saison doch sensationell beide Spiele gegen Melsungen.

„Lemgo wird Revanche nehmen wollen. In Anbetracht deren personeller Aufrüstung, sind wir in dieser Begegnung klarer Aussenseiter“, gibt sich MT-Coach Hedin keinen Illusionen hin. „Gleichwohl werden wir Lemgo das Feld nicht kampflos überlassen“, zeigt sich der Schwede angriffslustig. Entscheidend auf Melsunger Seite wird sein, dass die Mannschaft komplett ist. Größtes Fragezeichen steht hinter Daniel Valo. Der torgefährlich Halbrechte zog sich im Hock-Turnier in Holzheim unter der Woche eine schmerzhafte Oberschenkelprellung zu und war seitdem zur Reha verdammt.

Heimpremiere gegen den Altmeister: Frischauf Göppingen kommt!
Nur drei Tage nach dem Auftaktspiel in Lemgo feiert die MT das heimische Saisondebüt in der Kasseler Rothenbach-Halle. Gegner ist Altmeister Frischauf Göppingen (Sa., 17.00 Uhr). Auch diesen Kontrahenten konnte Melsungen in der vergangenen Saison gleich zweimal bezwingen. Davon jedoch Hochrechnungen für die neue Meisterschaftsrunde anzustellen, käme Kaffeesatzlesen gleich.

Die Karten werden neu gemischt, denn auch das Gesicht der Schwaben hat sich verändert. Unter anderem wurde das sehr gut eingespielte Team von Velimir Petkovic mit dem dem polnischen Vizeweltmeister Adam Weiner (Tor) und dem 60-fachen rumänischen Rückraum-Ass Rares Jurca, der zuletzt in Diensten des Schweizer Meisters Schaffhausen stand, nochmals gezielt verstärkt.

„Das Spiel gegen Göppingen wird eine echte Standortbestimmung für uns sein. Diese Mannschaft hat in etwa unsere Kragenweite. Doch es gilt: Wir brauchen eine tolle Unterstützung durch die Fans, wenn wir Göppingen schlagen wollen. Deshalb hoffe ich am Samstag auf eine möglichst volle Rothenbach-Halle“, wirbt Robert Hedin für die Heimpremiere des neuformierten MT-Teams um Kapitän Mario Kelentric.

Karten für das Spiel am Samstag gibt es in der MT-Geschäftstelle in Melsungen, Telefon (05661) 92600, im Ticketshop in der Kasseler Königs-Galerie (Mo-Sa 10-20 Uhr), Telefon (0561) 5214991 und im Internet unter www.mt-melsungen.de.

Im Bild: Daniel Valo (Foto: Heinz Hartung)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB