Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Erzieherinnen übten Erste Hilfe am Kind

Borken. Für zwei Tage war Rettungsassistent Rudolf (Rudi) Putz vom Deutschen Roten Kreuz als Lehrgangsleiter in Borken aktiv. Sein Thema: Erste Hilfe am Kind. Zu den Lehrgangsteilnehmern gehörten die Erzieherinnen der Kindertagesstätte Metzen Tannen und aus den Kindergärten der Stadtteile Gombeth und Trockenerfurth.

Schwerpunkte des zweitägigen Kurses waren das Anlegen von Verbänden, die Erstbehandlung von Verbrennungen, Verbrühungen, Vergiftungen, Knochenbrüchen sowie Schock und die stabile Seitenlage. Besonderen Wert legte Rudi Putz auf die Herz–Lungen– Wiederbelebung (HLW). An drei Übungspuppen wurde ganz schnell der Unterschied zwischen einer HLW bei Säuglingen und Erwachsenen deutlich. Für aufkommende Fragen aus dem Teilnehmerkreis hatte der Rettungsassistent stets praktische Beispiele als Antwort. Bei evtl. Kopfverletzungen kam so auch der Aufbau des Gehirns mit so manchen medizinischen Fachausdrücken nicht zu kurz.

Fazit. Ein informatives Wochenende mit lehrreichen Stunden für die Erzieherinnen dank eines mehr als fachkundigen Rudi Putz. Die Erste Hilfe am Kind wird auch in den anderen Kindergärten der Großgemeinde fortgesetzt. sb.

Foto 1: Waltraud Schöbel bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung am Kleinkind. Aufmerksame Zuschauerinnen Petra Grebing und Dagmar Schmidt.sb.

Foto 2: Ein Dreieckstuch zum Ring geformt als Tragehilfe (v.l. Rettungsassistent Rudi Putz, Petra Grebing, Anita Kröning).sb.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com