Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Norwegen bekundet Interesse an Robert Hedin

Melsungen. „Ich fühle mich geehrt, dass man an mich heran getreten ist“, so Robert Hedin über die Anfrage des norwegischen Handballverbandes, ob er die dortige Nationalmannschaft als Trainer übernehmen würde. „Zu etwaigen weiteren Spekulationen besteht derzeit allerdings überhaupt kein Anlass“, kommentiert der Coach von Bundesligist MT Melsungen eine am Mittwoch vom norwegischen Fernsehsender TV 2 veröffentlichten Meldung.

“Die Anfrage kennen wir und sie ist ein schönes Kompliment für unseren Trainer. Es freut natürlich auch uns, wenn seine Arbeit so geschätzt wird”, so MT-Aufsichtsratsvorsitzende Barbara Braun-Lüdicke. “Das war nicht zuletzt auch für uns der Grund, warum wir letzte Saison den Vertrag mit Robert Hedin vorzeitig bis Juni 2010 verlängert haben”.

Sorgen, dass Hedin, der im Februar 2007 vom schwedischen Erstligisten Ystads IF los geeist werden konnte, den Verein vorzeitig verlassen könnte, macht man sich bei der MT indes keine. “Das kommt ja immer wieder vor, das Spieler und Trainer von anderen Vereinen angefragt werden. Oftmals lösen sich solche Anfragen auch in Wohlgefallen auf. Wir gehen jedenfalls  davon aus, dass Robert Hedin seinen Vertrag bei uns erfüllt und mindestens bis 2010 in Melsungen als Trainer bleibt”, gibt sich MT-Sportchef Alexander Fölker gelassen.

Angeblich ist der norwegische Handballverband vor allem an dem derzeit beschäftigungslosen Zvonimir “Noka” Serdarusic interessiert, der den THW Kiel vor Saisonbeginn überraschend verlassen musste.

Vorbereitung auf das Flensburg-Spiel bestimmt die Aktualität
Derweil zerbricht sich Robert Hedin den Kopf darüber, welche Taktik und vor allem welche Formation er für den Auftritt seiner MT gegen die SG Flensburg-Handewitt wählen soll. Im Spiel am Dienstag in Nordhorn meldete sich zwar Daniel Valo, einer der drei verletzten bzw. erkrankten Akteure, wieder eindrucksvoll zurück (8 Tore!), aber um die beiden anderen, Grigorios Sanikis (im Training umgeknickt) und Vladica Stojanovic (fiebrige Erkältung), ist es noch schlecht bestellt.

“Wir werden uns vor allem in der Mitte und auf Halblinks also wieder etwas einfallen lassen müssen”, so Hedin. Er hat in der Vorbereitung auf das Spiel am Samstag (Anwurf wegen der Herbstmesse um 21.00 Uhr in der Rothenbach-Halle Kassel) die erfolgreiche Vorstellung Flensburgs gegen den VfL Gummersbach analysiert. “Aus einer ohnehin sehr stark und ausgeglichen besetzten Mannschaft ist Lasse Boesen noch herausgestochen. Er war für mich war er der Matchwinner bei diesem 36:34-Sieg”, hat Hedin den Neuzugang aus Lemgo als besonderen Gefahrenherd ausgemacht. Darüber hinaus verfügt die SG mit Linksaußen Christiansen, dem Halblinken Muratovic, Spielmacher Mogensen und dem Halbrechten Carlén über eine ganze Reihe von Spielern in den Kategorien “Europäische Spitzenklasse und “Weltklasse”.

“Wir haben gegen Nordhorn einen klaren Aufwärtstrend in Abwehr und Angriff gezeigt. Leider waren aufgrund unserer engen Besetzung einige der Spieler in der Schlussphase stehend K.O.. Wenn wir diese Leistung gegen Flensburg wiederholen können, wird es ein sehr interessantes Spiel geben”, zeigt sich Robert Hedin trotz Personalproblemen zurückhaltend zuversichtlich. Sein Amtskollege und Landsmann Kent-Harry Andersson hat sein Team unterdessen vor dem Gang ins Nordhessische gewarnt: „Das ist eine schwere Aufgabe, die wir mit dem notwendigen Respekt angehen werden“, versichert Flensburgs Chefcoach. Dabei hat er sicher noch den Auftritt seiner Mannschaft beim Saisonfinale im Mai im Hinterkopf, als die SG vor eigenem Publikum sensationell mit einem 28:29 gegen Kellerkind Minden verlor.

Tickets
Karten im Vorverkauf für das Spiel am Samstag gibt es in der MT-Geschäftstelle in Melsungen (Tel. 05661/92600), im Ticketshop in der Kasseler Königs-Galerie (Mo-Sa 10-20 Uhr, Tel. 0561/5214991) und im Internet unter www.mt-melsungen.de.

Die Abendkasse ist ab 19.30 Uhr geöffnet und hält noch in allen Kategorien ausreichend Karten bereit.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com