Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Umsätze und Beschäftigung über Vorjahresniveau

Hessen. Die Umsätze der hessischen Industrie lagen auch im Juli über dem Vorjahresniveau. Auch die Beschäftigungssituation blieb positiv. Allerdings stellte sich die Entwicklung in den einzelnen Branchen sehr unterschiedlich dar. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes erzielte die hessische Industrie im Juli einen Umsatz von 7,9 Milliarden Euro und übertraf den der Vorjahresstand um 4,3 Prozent. Die Inlandsumsätze nahmen um 3,5 Prozent auf 4,15 Milliarden Euro zu, die Umsätze mit ausländischen Geschäftspartnern stiegen um 5,1 Prozent auf 3,75 Milliarden Euro.

Einen deutlichen Zuwachs von 14 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro erzielte die Elektrotechnik. Die Hersteller von Metallerzeugnissen erhöhten ihren Umsatz um 7,1 Prozent auf 580 Millionen Euro und die Chemische Industrie um 2,5 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Während es beim Maschinenbau noch zu einem leichten Plus von 0,7 Prozent auf 870 Millionen Euro reichte, verfehlten die Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen mit 930 Millionen Euro das Vorjahresniveau um 9,7 Prozent.

Von Januar bis Juli 2008 lagen die Umsätze der hessischen Industrie mit 57,1 Milliarden Euro um 5,9 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Inlandsumsätze legten um 4,1 Prozent auf 28,7 Milliarden Euro zu, die Auslandsumsätze um 7,7 Prozent auf 28,4 Milliarden Euro.

Die Beschäftigtenzahl der hessischen Industrie lag im Juli 2008 mit 373 100 um 1,8 Prozent höher als vor Jahresfrist. Alle großen Branchen verzeichneten Beschäftigungszuwächse, wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß. Die deutlichsten Zunahmen gab bei der Elektrotechnik mit 3,9 Prozent auf 58 400 und bei den Herstellern von Metallerzeugnissen mit 2,4 Prozent auf 31 900 Mitarbeiter. Der Maschinenbau erhöhte seinen Personalbestand um 0,9 Prozent auf 49 500 und der Kraftwagensektor um 0,8 Prozent auf 48 500 Beschäftigte. Die Mitarbeiterzahl der Chemischen Industrie lag im Juli mit 57 300 um 0,3 Prozent höher als vor einem Jahr.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen