Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hessischer Gestaltungspreis: Messgewänder im Katalog

Schwalmstadt-Trutzhain. Einen schönen Erfolg konnten die Trutzhainer Katholiken mit dem Projekt „Messgewänder für die Quinauer Wallfahrt in Trutzhain“ durch die Teilnahme an der Ausstellung zum 11. Hessischen Gestaltungspreis und die Aufnahme in den Katalog der besten Gestaltungsarbeiten feiern. Nach den Kriterien Dokumentation, eigenschöpferische Idee, ausgeprägte Gestaltung bis ins Detail, Gebrauchsfähigkeit, Materialauswahl und -einsatz, handwerkstechnische Ausführung und experimentelle  Gestaltung bewertete die unabhängige Jury 64 eingereichte Objekte.

Auch wenn die Messgewänder nicht mit einem Preis bedacht wurden, waren die Beteiligten mit dem Ergebnis sehr zufrieden. „Damit haben wir nicht gerechnet. Wir freuen uns, dass wir mit dem Projekt soweit vorne gelandet sind. Die Messgewänder sind schöne Botschafter für unsere Wallfahrt“, zeigte sich Gemeindereferentin Gabriele Döll sichtlich erfreut. Der Gestaltungspreis steht unter der Schirmherrschaft des Hessischen Wirtschaftsministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und wird alle zwei Jahre von den hessischen Handwerkskammern für Handwerker, die in Hessen arbeiten und leben, ausgeschrieben. Dotiert ist er mit insgesamt 10.000 Euro. Die ersten drei Preisträger 2008 sind: Maschinenbautechniker Peter Hromek aus Sinntal, Goldschmiedemeisterin Anika Verbrügge aus Hanau und Tischlermeister Reinhard Nau aus Kirchhain.

64 Objekte
In einem zweistufigen Verfahren wurden zunächst 35 der 64 Objekte für die Teilnahme an der Endausscheidung ausgewählt und bewertet. Aus der Objektbewertung der 35 Arbeiten wurden 22 ausgewählt, die auch in einer Ausstellung mit den besten hessischen Gestaltungsstücken zu sehen sind. Darunter befindet sich auch das Projekt der Trutzhainer Messgewänder. Im Rahmen eines Ideenwettbewerbes haben sich Studierende der Kasseler Werkakademie für Gestaltung mit diesem Thema auseinandergesetzt.

Begonnen hat das Projekt gemeinsam mit der katholischen Pfarrkuratie Maria Hilf im November 2007. Nach Entwürfen von Carolin Bescherer entstanden sechs Messgewänder für die Quinauer Wallfahrt in Trutzhain, die jährlich am ersten Sonntag zum Fest Mariä Heimsuchung in Trutzhain gefeiert wird. Fachlich wurde das Projekt vom Kasseler Textildesigner Reimer Hennings und theologisch von Pfarrer Diethelm Vogel begleitet. An der Realisierung waren auch die Trutzhainer Weberei Rudolf-Egelkraut und die Maßschneidermeisterin Ingeborg Bechstedt maßgeblich beteiligt. Abgesehen von kleineren Aufwandsentschädigungen entstanden durch die ehrenamtlichen Tätigkeiten fast kostenlos Messgewänder im Wert von deutlich über 50.000 Euro für die einzige Wallfahrt in Nordhessen.

Ausstellung
Die Ausstellung wird an drei Standorten in Hessen gezeigt. Bis zum 19. September 2008 waren die Exponate im Forum der Handwerkskammer in Kassel zu sehen. In der Landeshauptstadt Wiesbaden wird am 30. September 2008 eine Vernissage in der Handwerkskammer Wiesbaden eröffnet. Bis zum 17. Oktober 2008 kann die Ausstellung dort besichtigt werden. Abschließend werden die Arbeiten des Gestaltungspreises vom 31. Oktober bis zum 30. November 2008 im Stadt- und Industriemuseum in Wetzlar zu sehen sein. Ab Oktober wird das Trutzhainer Projekt auch im Katalog zum 11. Hessischen Gestaltungspreis erscheint, veröffentlicht. Der Katalog wird dann in der Trutzhainer Wallfahrtskirche für Interessierte zur Abholung bereit liegen oder kann direkt bei der Handwerkskammer Kassel, Tel. 0561 7888-0 kostenfrei bestellt werden.

Weitere Informationen zum Projekt sowie eine Bilddokumentation sind auf der Homepage der Kirchengemeinde unter www.maria-hilf-trutzhain.de zu finden.

Bild: Trutzhainer Messgewänder beim 11. Hessischen Gestaltungspreis. Wolfgang Scholz von der Kirchengemeinde (zweiter von links) im Gespräch mit Manfred Lehmann-Most, dem Vorsitzenden des Berufsverbandes Angewandte Kunst Hessen (links), rechts Textildesigner Reimer Hennings und Maßschneidermeisterin Ingeborg Bechstedt.



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com