Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Weigand: Dezentrale Schuluntersuchungen beibehalten

Schwalm-Eder. Aus Sicht des FDP-Kreisverbandes Schwalm-Eder kann die Planung des Gesundheits­amtes, die dezentralen Einschulungsuntersuchungen alle in das Gesundheitsamt nach Homberg zu verlegen, nicht nachvollzogen werden. „Eine solche Maßnahme stellt keine bürgernahe Verwaltung dar und ist für die betroffenen Eltern mit erheblichen Belastungen verbunden. Außerdem ist eine solche Verlegung des Untersuchungsortes weder ökologisch noch ökonomisch sinnvoll“, so der FDP-Kreisvorsitzende Nils Weigand.

Zumindest in den Mittelzentren Borken, Fritzlar, Melsungen und Schwalmstadt müssten weitere Untersuchungen angeboten werden, da dort auch entsprechende Räumlichkeiten vorhanden sind, die über mehrere Tage hinweg benutzt werden können. Sollte es in den Schulen an geeigneten Räumlichkeiten fehlen, sollte die betroffenen Stadtverwaltungen  in die Raumsuche mit einbezogen werden. Aus Sicht des FDP-Kreisvorsitzenden Nils Weigand muss den Eltern eine Wahlmöglichkeit eingeräumt werden, wo sie die notwendigen Untersuchungen durchführen lassen wollen. Eine solche Regelung wäre bürgerfreundlich.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen