Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Trainer Hedin nimmt Zweitjob in Norwegen an

Melsungen. “Es ist das Höchste, was ein Trainer erreichen kann”, freut sich Robert Hedin, Coach der MT Melsungen über seine neue, zusätzliche Aufgabe. Der 42-jährige Schwede wird ab sofort neben dem deutschen Erstligisten auch noch die Männer-Nationalmannschaft Norwegens übernehmen. Damit bestätigten sich die bereits seit Wochen in den Medien geführten Spekulationen um die Berufung Hedins als Nachfolger von Norwegens Nationaltrainer Gunnar Pettersen, der im Sommer seinen Rücktritt erklärt hatte, nachdem es ihm nicht gelungen war, die Auswahl für  Olympia zu qualifizieren. Hedin erhält nun vom norwegischen Verband zunächst einen Zweijahresvertrag.

Sowohl Robert Hedin als auch die Verantwortlichen der MT gehen derzeit davon aus, dass der bestehende Kontrakt in Melsungen wie vereinbart bis zum 30.06.2010 Bestand hat. Dabei haben sich beide Seiten allerdings darauf verständigt, die neue Situation bis zum Ende der laufenden Saison zu beobachten, um dann definitiv zu entscheiden, ob die Doppelbelastung unproblematisch weitergeführt werden kann.

“Robert Hedin’s Vorgänger, Rastislav Trtik, der ja auch eine Doppelfunktion als Vereins- und Nationaltrainer hatte, haben wir seinerzeit empfohlen, das Traineramt in Tschechien aufzugeben und sich nur noch auf die MT zu konzentrieren. Aber so etwas kann man nicht pauschalisieren, sondern muss es an den jeweiligen Personen und Konstellationen festmachen. Wir sind der Meinung, dass Robert Hedin beide Ämter ausfüllen kann”, erklärt MT Aufsichtsratsvorsitzende Barbara Braun-Lüdicke. Mit Ola Lindgren, der auch zweigleisig fährt und parallel zur HSG Nordhorn die schwedische Nationalmannschaft betreut, gebe es zudem ein Beispiel, das zeigt,  dass so etwas funktionieren kann.

Robert Hedin selbst sieht das genauso unproblematisch: “Es kommt ja im Jahr nicht so oft vor, dass ich die norwegische Mannschaft zusammen ziehen kann. Das sind Zeiten, die im internationalen Kalender ohnehin als Lehrgangs- und Wettkampftermine verankert sind. Da ist dann z.B. auch in Melsungen die Hälfte der Spieler mit ihren jeweiligen Auswahlteams unterwegs”.

Während Hedin mit der MT noch fleißig Punkte sammeln will, um die Mannschaft in sichere Tabellenregionen zu hieven, wartet in Norwegen als Aufgabe, das Nationalteam für die Europameisterschaft 2010 zu qualifizieren. Erste Bewährungsprobe ist dabei das Spiel gegen Estland am 29. Oktober. Für seinen Einstand als Trainer auf der ganz großen internationalen Bühne braucht Hedin allerdings nichts mehr zu tun. Die Qualifikation Norwegens für die WM im Januar 2009 gelang noch unter seinem Vorgänger Gunnar Pettersen.

Einer der heißesten Kandidaten für den Posten des norwegischen Nationaltrainers war der frühere Kieler Erfolgscoach Zvonimir “Noka” Serdarusic. Doch weil dieser offenbar ständig zögerte, fällte Norwegens Verband ein Entscheidung zugunsten Hedins.

——————————————-

Robert Hedin – Kurzsteckbrief:
Geb.-Datum: 02.02.1966
Größe (cm): 198 cm
Nation: SWE
Familienstand: gesch., 3 Kinder
Beruf: Dipl.-Ingenieur
In der MT seit: 01.02.2007
Spieler-Stationen: IFK Ystad (SWE), Stavanger (NOR), Benidorm (ESP), GWD Minden (GER), Otmar St. Gallen (SUI), TuS-N Lübbecke (GER), Post Schwerin (GER)
Trainer-Stationen: St. Gallen (SUI), TuS-N Lübbecke (GER), Ystad IF (SWE), MT Melsungen
Länderspiele: 196
sportl. Erfolge: Silbermedaille Olympia 1992, Barcelona (ESP), Silbermedaille Olympia 1996, Atlanta (USA)

Foto: Heinz Hartung



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com