- SEK-News – Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis - https://www.seknews.de -

Kreisausschuss: Weg frei für Autobahnzubringer

Edermünde-Holzhausen. Der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises wird mit dem Zweckverband Edermünde/Baunatal eine Vereinbarung über den Bau einer Kreisstraße als Autobahnzubringer zur BAB 49 für das Gewerbegebiet Edermünde-Holzhausen abschließen. Dies hat der Kreisausschuss beschlossen. Vorausgegangen waren umfangreiche Abstimmungen mit dem Land Hessen und dem Zweckverband Edermünde/Baunatal. Bauen wird die neue, rund ein Kilometer lange Straße der Zweckverband, der auch sämtliche anfallenden Kosten trägt. Diese werden nach der aktuellen Schätzung rund 2,83 Millionen Euro betragen.

Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung beteiligt sich mit einer Förderung nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz, die aber nicht auf das Förderkontingent des Schwalm Eder-Kreises angerechnet wird. „Dies stellt sicher, dass neben diesem Straßenbauprojekt auch andere wichtige Infrastrukturmaßnahmen im Schwalm-Eder-Kreis durchgeführt werden können“, erläutert Landrat Frank-Martin Neupärtl.

Mit der Maßnahme verbunden ist die Umstufung der jetzigen K 92 zwischen der Anschlussstelle Baunatal-Süd und der Einmündung in die Landesstraße 3221 zur Gemeindestraße. Die Gemeinde Edermünde übernimmt rund 1,3 Kilometer Straße.

Foto: pixelio.de