Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Feuerwehr Neukirchen: Tag der offenen Tür gut besucht

Neukirchen. Voll des Lobes waren die versammelten Mandatsträger der Stadt Neukirchen über den hervorragenden Besuch der Bevölkerung beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen. Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, um im Rahmen einer Feuerwehrübung den neuen Spreizer und die neue Schere in Aktion zu erleben. Hier zeigt sich, dass die Feuerwehrkameradinnen und –kameraden der Großgemeinde über technischen Sachverstand verfügen, technisches Geschick beweisen und insgesamt sehr stark motiviert sind, in Gefahrensituationen entschlossen und couragiert zu handeln. Dies gebe ein starkes Stück Sicherheit für die Bevölkerung in Neukirchen und den umliegenden Gemeinden, erklärte Bürgermeister Klemens Olbrich. Stadtbrandinspektor Carsten Klee erläuterte fachkundig und engagiert die verschiedenen Übungen, die an diesem Tag der Öffentlichkeit präsentiert wurden.

Im Rahmen der Veranstaltung übergab der Vorstand der Tourismus- und Wirtschaftsvereinigung „Pro Neukirchen“, vertreten durch den ersten Vorsitzenden Daniel Karwacki und den zweiten Vorsitzenden Bastian Knoren, einen Scheck in Höhe von 355 Euro. Daniel Karwacki meinte: „Toll, dass die Feuerwehr Neukirchen beim Großbrand in der Innenstadt am 1. August 2008 Schlimmeres zu verhindern wusste.“ Auch das gute Miteinander bei den verschiedenen Veranstaltungen in der Stadt Neukirchen so unter anderem das Marktbrunnenfest oder das Lichterfest, komme, so der Vorsitzende Daniel Karwacki, durch die Überreichung des Schecks zum Ausdruck.

Von Seiten der Stadt erhielt die Feuerwehr neues Gerät. Im Beisein von Stadtverordnetenvorsteher Helmut Reich sowie weiterer Mandatsträger übergab der Vorsitzende des Magistrates, Bürgermeister Klemens Olbrich, den am Freitag neu gelieferten Spreizer mit der Schere an Stadtbrandinspektor Carsten Klee, stellvertretend für alle Feuerwehrkameradinnen und –kameraden der Stadt Neukirchen. Nach über 28 Jahren war es notwendig, die beiden neuen Gerätschaften anzuschaffen. Insbesondere bei Kfz-Unfällen war es mit den alten Gerätschaften immer schwieriger geworden, hochwertige Kfz-Materialien aufzuschneiden. Auf Grund der Chassisverstärkungen im Automobilbau müssen auch die potentiellen Retter über entsprechendes gutes Material verfügen. Der neue Spreizer und die Schere kosten insgesamt 15.000 Euro, 50 Prozent davon werden vom Schwalm-Eder-Kreis bezuschusst. Dies habe damit zu tun, so Bürgermeister Klemens Olbrich, dass Neukirchen als Stützpunktfeuerwehr den gesamten Brand- und Katastrophenschutz im südöstlichen Bereich des Schwalm-Eder-Kreises sicherstellen müsse.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com