Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK Kassel warnt vor fingierten Rechnungen per E-Mail

Nordhessen. Die IHK Kassel warnt vor fingierten Rechnungsmails, die an Unternehmen gerichtet werden. Allen gemein ist, dass sie mit angeblichen Lastschriften drohen und eine Rechnungsübersicht als Mail-Anhang enthalten. „Die Anzahlung ist erfolgt. Es wurden 6443 Euro Ihrem Konto zur Last geschrieben“, so oder ähnlich lauten die ersten Sätze der Mails, mit denen Spam-Versender seit letzten Freitag elektronische Postfächer überfluten. Die entsprechenden Betreffzeilen sollen mit Themen wie „Lastschrift“, „Abbuchung“ oder „Amtsgericht“ zum Lesen und Öffnen animieren.

Die Gefahr lauert im Anhang der Mail. Eine meist als „Rechnung.zip“ betitelte Datei enthalte eine Auflistung der Kosten, auf die sich der Absender bezieht. Statt der angekündigten Liste verbirgt sich ein Trojaner mit verheerenden Folgen. So klinkt sich der Schädling unter anderem in den Windows-Explorer ein, um Daten des infizierten Systems mitzulesen. Die IHK Kassel empfiehlt daher solche E-Mails mit Anhang keinesfalls zu öffnen und am besten sofort zu löschen!



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com