Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schaurig-schönes Konzert für Kinder

Gudensberg. Fledermäuse in den Lampen, das Klavier mit Spinnennetzen überzogen und auf den Stühlen viele kleine Hexen und Zauberer mit langen, spitzen Hüten: Mit dem Stück von der Moorhexe begrüßten die Kinder des Chores der Gudensberger Grundschule am Sonntagvormittag die Gäste. Im Kulturhaus Synagoge war kein einziger Platz mehr frei. Dicht drängten sich Kinder und Erwachsene im Saal und auf der Empore, um das zweite Konzerte der Reihe „Viertel nach Elf – Klassik für Kids mit Kolki“ zu erleben.

Gemeinsam mit der Musikschule Schwalm-Eder Nord hat die Stadt Gudensberg dieses Angebot ins Leben gerufen, um gezielt für Kinder ein entsprechendes Kulturprogramm zu bieten. Unterstützt wird das Projekt finanziell mit einem Zuschuss aus der Kulturstiftung der Kreissparkasse Schwalm-Eder. Einen Scheck über 2500 Euro überreichten am Sonntag kurz vor dem Start des Konzertes die Direktoren Hartmut Landau und Karl-Otto Winter an Gudrun Häusler als 1. Vorsitzende der Musikschule Schwalm-Eder Nord und Gabriele Nies, die das Programm zusammengestellt hatte.

Vom Dracula-Rock bis zum Kobold von Edward Grieg reichte die bunte Palette schaurig schöner musikalischer Momente, die Jung und Alt begeisterte. Als Moderator führte Bauchredner Peter Dietrich durch das Konzert. Nicht nur Gudensbergs Maskottchen Kolki hatte mit ihm seinen großen Auftritt. Einige Plapperschnäbel kommentierten das Konzert, von der buntgefiederten Rosa bis zum schlitzäugigen und gewieften Geisterjäger-Vogel. Dass es nichts zu fürchten gibt, obwohl die musikalische Reise ins Reich der Geister, Feen und Hexen entführte, verkündete Kolki mit seinem riesigen, gelben Schnabel gleich zu Beginn.  Viel mehr amüsierten sich die Kinder, die, wie ihre Eltern, oft zum Mitmachen aufgefordert waren. Kolki und die Akteure der Musikschule zogen ihr Publikum ganz in den Bann.

Das Konzert gestalteten mit: der Kinderchor der Grundschule, David Kreutzer, Tobias Aubel, Ruth Fiedler, Gabriele Nies, Christine Weghoff, Barbara Teichmann, Pauline Pyras, Dildra Mydracs, Franziska Otti, Frederic Willing, Paulina Schäler, Matthias Valentin, J. Williams und M. Mussorgski.

Der Termin für die nächste Sonntagsmatinee für Kinder in der Reihe Viertel nach Elf steht schon fest. Am Sonntag, den 26. April 2009, ab 11.15 Uhr heißt es wieder Klassik für Kids mit Kolki – diesmal im Bürgersaal. Und auch den 8. November 2009 können sich Jung und Alt für die Konzertreihe schon vormerken.

Foto 1: Überreichten einen Scheck in Höhe von 2500 Euro an Gudrun Häusler (v.l.) und Gabriele Nies von der Musikschule Schwalm-Eder Nord: die Sparkassendirektoren Hartmut Landau und Karl-Otto Winter.

Foto 2: Neben Schülern der Musikschule Schwalm-Eder Nord waren auch die Sängerinnen und Sänger des Schulchores der Gudensberger Grundschule in tollen Kostümen aktiv.

Foto 3: Peter Dietrich mit Kolki: Beide moderierten die Veranstaltung.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen