Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

TSV-Damen gewinnen Topspiele

Obermelsungen. Die Damen des TSV Obermelsungen konnten am Wochenende als Tabellenzweite beide Top-Spiele für sich entscheiden. Im Verfolgerduell erzeugten die Gäste vom TSV Landau von Beginn an viel Druck, kamen aber nur sporadisch zu Torchancen. Die kalte Dusche gab es dann in der 20. Minute, denn den ersten Konter schloss V. Fischer zur 1:0 Führung ab. Der Rückstand weckte die letzte Entschlossenheit der Obermelsunger und man konnte die Partie noch vor der Pause entscheiden. Nach dem Wechsel verflachte das Spiel etwas und Obermelsungen fuhr einen überraschend deutlichen Sieg mit 2:5 (1:4) souverän ein.

Torfolge:
1:0 V. Fischer (20.), 1:1 Lisa Reichmann (25.), 1:2 Klara Schade (29.), 1:3 Klara Schade (34.), 1:4 Vanessa Hübel (39.), 2:4 J. Schröder (61.), 2:5 Carolin Weisskopf (66.)

Es spielten:
Christina Becker, Annika Elm, Leonie Rudolff, Melanie Rutke, Lisa Reichmann, Klara Schade, Anna-Sophie Kröger, Carolin Weisskopf, Vivien Harbusch, Sarah Wetzel, Leticia Wahl, Tamara Friedrich, Vanessa Hübel und Anne Heidelbach.

TSV Obermelsungen – SG Calden/Meimbressen 2:1 (1:0)
Im letzten Spiel des Jahres gastierte der Tabellenvierte aus Calden in Obermelsungen. Bei typischem Herbstwetter entwickelte sich eine Partie die die Bezeichnung Spitzenspiel wirklich verdiente. Beide Mannschaften boten den zahlreichen Zuschauern über 80 Minuten ein echtes Kampfspiel, wussten gleichzeitig aber auch spielerisch zu überzeugen.

Nachdem die Gäste die Anfangsphase dominierten, kam Obermelsungen Mitte der ersten Halbzeit immer besser in die Partie und hatte durch Klara Schade (23.), Leticia Wahl (30.) und Anna-Sophie Kröger
(36.) die Chancen zur Führung. Diese fiel dann in der Nachspielzeit, als Schade nach Vorarbeit von Wahl zum 1:0 traf (40+1).

Nach dem Wechsel dann das gleiche Bild wie zu Beginn der Partie. Calden dürckte auf den Ausgleich und hatte durch Sharon Brown auch eine große Möglichkeit (56.) die aber ungenutzt blieb. Wahrscheinlich war dies die spielentscheidende Szene, denn fast im Gegenzug schloss Kröger einen TSV-Konter zum 2:0 ab (60.). Tina Arend hatte später die Chance den Sack zuzumachen, scheiterte aber an Caldens Torfrau (72.). Kurz vor Schluss konnte Lisa Walter per Freistoß für die Gäste verkürzen (89.). Der Anschlusstreffer fiel aber zu spät und brachte den letztlich verdienten TSV-Sieg nicht mehr in Gefahr.

Fazit: Tolles Spiel von beiden Mannschaften und echte Werbung für den Mädchenfußball.

Es spielten:
Luzie Wattrodt, Annika Elm, Leonie Rudolff, Melanie Rutke, Lisa Reichmann, Klara Schade, Anna-Sophie Kröger, Antonia Stoffers, Vivien Harbusch, Sarah Wetzel, Leticia Wahl, Tamara Friedrich, Vanessa Hübel, Anne Heidelbach und Tina Arend.



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com