Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ehrenbriefe für Matheiowetz, Kiel, Zeidler und Röhn

Felsberg. Als Zeichen der öffentlichen Anerkennung wurden die Felsberger Dieter Matheiowetz, Rüdiger Kiel, Manfred Zeidler und Werner Röhn mit den Ehrenbriefen des Landes Hessen ausgezeichnet. Durch ihr jahrelanges freiwilliges Engagement hätten sie Verdienste erworben, für die sie nun die staatliche Anerkennung bekämen, sagte Landrat Frank-Martin Neupärtl bei der feierlichen Übergabe am 17. Oktober 2008 im Kreishaus des Schwalm-Eder-Kreises in Homberg.

Dieter Matheiowetz aus Neuenbrunslar begeistert sich für Fußball. Seit 1973 ist er aktiv im TSV Eintracht Brunslar engagiert – als Jugendbetreuer, Abteilungsleiter, außerdem seit 1973 als Schiedsrichter. Überfachlicher Jugendwart und Jugendleiter des TSV Wolfershausen (Fußball-Spielgemeinschaft mit Brunslar) war er über zwei Jahre. Auch ist er seit 1976 in der Feuerwehr Neuenbrunslar, seit 2001 als Haupflöschmeister. Er war Schriftführer und ist seit 2004 Vereinsvorsitzender der Freiwiligen Feuerwehr Felsberg. Auch politisch ist er aktiv – in der CDU – und seit 1993 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Felsberg.

Rüdiger Kiel aus Altenbrunslar ist aktives Mitgllied des TSV Eintracht Brunslar. Dort war er von 1979 bis 1983 stellvertretender und von 1983 bis 1991 Vorsitzender. Seit 1997 ist er Schriftführer des Sportvereins. Von Jugend auf ist er begeisterter Musiker im Blasorchester Brunslar, wo er von 1997 bis 2001 auch stellvertretender Abteilungsleiter war.

Manfred Zeidler aus Altenbrunslar ist Mitglied im TSV Eintracht Brunslar. Seit seiner Jugend ist er begeisterter Hobby-Musiker, der nicht nur im Blasorchester Brunslar musizierte, sondern auch bei den Egerländer Musikanten Melsungen. Dort war er 20 Jahre lang, von 1986 bis 2006, stellvertrender Vorsitzender. Zeidler war von 1995 bis 2003 zweiter- und ist seit 2003 erster Vorsitzender des Angelsportvereins Brunslar.

Werner Röhn aus Niedervorschütz hat sich mehr als 40 Jahre ehrenamtlich in seinem Heimatverein dem SC Niedervorschütz engagiert. Er war fünf Jahre Jugendleiter, zehn Jahre im Vorstand Schriftführer und sechs Jahre stellvertretender Kassierer. zwei Jahre Als Abteilungsleiter Fußball und seit 1985 als Abteilungsleiter Tischtennis. Röhn ist seit 1979 im Hessischen Fußballverband Klassenleiter und von 1989 bis 2002 als stellvertretender Kreisfußballwart, seit 2002 als Kreisfußballwart des Sportkreises Melsungen engagiert.

Im Bild: Bürgermeister Volker Steinmetz, Dieter Matheiowetz, Rüdiger Kiel, Manfred Zeidler, Werner Röhn und Landrat Frank-Martin Neupärtl (v.l.).



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com