Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Leben in der Steinzeit: Jetzt DVD zum Buch

Gudensberg. Ein gewaltiger Andrang herrschte im vergangenen Jahr, als die Stadt Gudensberg nach sensationellen Funden aus der Jungsteinzeit auf einem Gelände zwischen Gudensberg und Maden zum Tag der offenen Grabung einlud. Auf dem Areal, das inzwischen ein Neubaugebiet ist, drängten sich Besucher aus nah und fern, um das zu bestaunen, was Forscher in mühseliger Kleinarbeit frei gelegt hatten. Ein Buch dokumentiert inzwischen die Gudensberger Grabung und gibt Auskunft über die 7500 Jahre alten, sensationellen Funde. Nun kann jedermann die Gudensberger Geschichte auch im Film nachvollziehen. Denn parallel zum Buch hat die Stadt jetzt eine DVD unter dem Titel Leben in der Steinzeit herausgebracht.

Ein Filmteam hatte im vergangenen Jahr die Arbeiten und auch den Tag der offenen Grabung auf dem rund zwei Hektar großen Gelände begleitet. Entstanden ist dabei ein eindrucksvolles Dokument über die Gudensberger Grabungen. Geleitet hatte diese der Leipziger Archäologe Dr. Eberhardt Kettlitz. Der Film beleuchtet die Arbeit des Forscherteams und zeigt die Funde, die in Gudensberg gesichert wurden. Neben vielen Gegenständen aus der Lebenswelt der damaligen Menschen, die sich als erste Ackerbauern im Chattengau niederließen, stießen die Archäologen auch auf die Skelette von drei Männern und zwei Frauen. Außerdem legten sie die Gebeine eines Kleinkindes frei. Nach einer wissenschaftlichen Untersuchung ließen diese Funde erstaunliche Rückschlüsse zu. Durch Buch und DVD haben Betrachter die Möglichkeit, auf besondere Weise in die Welt der Jungsteinzeit einzutauschen.

Die DVD ist einzeln für fünf Euro zu haben. Das Buch kostet 14,80 Euro. Das Paket Buch und DVD gibt es vergünstigt für insgesamt 17,80 Euro. Erhältlich ist beides im Bürgerbüro der Stadt Gudensberg, Telefon (05603) 933-0, sowie in der Buchhandlung schwarz auf weiß, Telefon (05603) 3638.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com