Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Soldaten verkauften Erbseneintopf

Neukirchen. Auch in diesem Jahr veranstaltete die zweite Kompanie des Jägerregimentes Schwarzenborn – die Patenschaftskompanie der Stadt Neukirchen – den traditionellen Erbseneintopfverkauf. In diesem Jahr ging er weg wie „warme Semmeln“. Den Eintopf verkaufte die Kompanie vor dem Rathaus. 750 Portionen (im Vorjahr 550 Portionen) hatten die Soldaten vorbereitet. Neben dem Verkauf organisierten sie eine Sammlung des Volksbunds Deutscher Kriegsgräberfürsorge. Mit Spendendosen zogen sie in Neukirchen von Tür zu Tür.

„Wir sind heute mit über 30 Leuten im Einsatz“, erklärte Oberleutnant Torben Meins als amtierender Chef der Kompanie. Auch der Reinerlös dieser Suppenaktion war für den guten Zweck Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge bestimmt. Mit dabei war auch Hauptfeldwebel (Spieß) Oliver Zyskowski. Insgesamt drei Stunden lang wurde der Erbseneintopf aus der Feldküche verkauft. Auch dies ist ein gelungenes Beispiel der guten Zusammenarbeit zwischen der Patenschaftskompanie und den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Neukirchen.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com