Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Starker Rückfragenachgang in der Industrie

Hessen. Die hessische Industrie hat im Oktober dieses Jahres einen deutlichen Einbruch bei den Auftragseingängen hinnehmen müssen. Nachdem bereits im dritten Quartal das Vorjahresniveau verfehlt wurde, gab es im Oktober den stärksten Rückgang seit sechseinhalb Jahren. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes lagen die preisbereinigten Auftragseingänge um elf Prozent niedriger als im Oktober 2007. Die Inlandsaufträge gaben um zehn Prozent, die des Auslands um zwölf Prozent nach.

Am stärksten unter den größten Branchen betroffen waren die Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen mit einem Minus von 22 Prozent. Der Maschinenbau verzeichnete einen Rückgang von 21 Prozent und die Hersteller von Metallerzeugnissen von 17 Prozent. Weniger ausgeprägt waren die Einbußen mit 4,6 Prozent bei der Elektrotechnik und mit 8,1 Prozent bei der Chemischen Industrie.

Von Januar bis Oktober 2008 übertrafen die realen Auftragseingänge der hessischen Industrie den entsprechenden Vorjahreszeitraum noch um 0,5 Prozent. Die Inlandsaufträge nahmen um 0,7 Prozent zu, die Aufträge aus dem Ausland um 0,2 Prozent. Von den größten Branchen erreichte in diesem Zeitraum nur noch die Elektrotechnik ein Plus von 6,9 Prozent.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen