Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IG Metall berät von Kündigung bedrohte Leiharbeiter

Nordhessen. Die IG Metall Nordhessen bietet Leiharbeitnehmerinnen und -arbeitnehmern, die eine Kündigung erhalten haben oder von einer Kündigung bedroht sind, kostenlose Beratungsgespräche an. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an gewerkschaftlich organisierte Leiharbeitnehmer. „Es sind aber auch Nicht-Mitglieder eingeladen, sich von uns in einem Erstgespräch unverbindlich beraten zu lassen“, sagte IG Metall-Sekretärin Christine Brodde.

Die Beratungen finden in Kassel, Eschwege, Korbach, Bad Hersfeld und Homberge statt. Leiharbeitnehmer, die das Angebot in Anspruch nehmen möchten, werden gebeten, die nötigen Unterlagen zum Gespräch mitzubringen. Eine Anmeldung zur Sprechstunde ist unter Telefon (0561) 70005-0 möglich.
Die IG Metall setzt sich seit einem Jahr unter dem Motto „Gleiches Geld für gleiche Arbeit“ intensiv für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Leiharbeitnehmern ein.

Die Termine:
Eschwege: 11. Dezember, 14 bis 17 Uhr, DGB-Büro (Alter Steinweg 8)
Kassel: 15. Dezember, 14 bis 17 Uhr, DGB-Haus (Spohrstr. 6-8)
Korbach: 16. Dezember, 14 bis 18 Uhr, DGB-Büro (Bahnhofstr. 13)
Bad Hersfeld: 16. Dezember, 12 bis 15 Uhr, DGB-Büro (Breitenstr. 57)
Homberg/Efze: 17. Dezember, 14 bis 17 Uhr, DGB-Büro (Westheimer Str. 29)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB