Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT Melsungen zum HSV nach Hamburg

Melsungen. Zum zweiten Mal hintereinander muss die MT Melsungen auswärts antreten. Nach dem Spiel in Magdeburg geht’s am Sonntag zum HSV Hamburg (15 Uhr, ColorLine-Arena). Das Spiel wird live auf sportdigital.tv gezeigt. “Wir wollen gegen Hamburg endlich mal etwas besser aussehen, als bisher”, wünscht sich Robert Hedin. In der Tat hat der MT-Trainer mit seinem Team gegen diesen Kontrahenten bislang alles andere als eine gute Figur gemacht. Im Gegenteil: In allen drei Begegnungen seit seinem Amtsantritt unterlag Melsungen dem HSV – und zwar mit zunehmender Deutlichkeit. Der 32:38-Niederlage im Mai letzten Jahres in Hamburg folgte im September die 29:39-Pleite vor eigenem Publikum. Die wurde dann im Dezember in Hamburg beim 25:38-Debakel sogar noch übertroffen.

Ob die Chancen am Sonntag besser stehen, vermag der MT-Coach allerdings nicht vorher zu sagen. Aber er kann dann wieder mit fast komplettem Kader reisen. Bis auf den achillessehnenverletzten Ivan Brovka sind alle Mann an Bord, also auch wieder Kapitän Mario Kelentric, der zuletzt zwischen den Pfosten arg vermisst wurde.

Ein Schlüssel zum besseren Abschneiden gegen die Norddeutschen soll in einer erfolgreichen Abwehrarbeit liegen. Die in den letzten Spielen immer besser funktionierende Variante mit einem Vorgezogenen will Robert Hedin auch in Abwesenheit von Laufwunder Ivan Brovka aufrecht erhalten. Dabei soll Daniel Tellander die betreffende Position besetzen und sich am Sonntag auch noch gleich um den prominentesten HSV-Angreifer, Pascal Hens, “kümmern”.

In Magdeburg war die MT fast eine Dreiviertelstunde mit dem favorisierten Gegner auf Augenhöhe und musste am Ende in erster Linie mangels personeller Alternativen und schwindender Kräfte das Spiel abgeben. Am Kampf und an “gesunder Härte” hatte es zuvor nicht gefehlt – der SCM bekam es keinesfalls leicht gemacht. So wünscht sich MT-Sportchef Alexander Fölker folgerichtig die Fortsetzung der im Magdeburg-Spiel gezeigten Qualitäten auch in Hamburg. “Wir wollen das Spiel so lange wie möglich offen halten. Vielleicht haben wir ja jetzt, mit fast voller Besetzung, mal etwas mehr Glück”.

Als derzeitiger Tabellenzwölfter hat die MT beim gastgebenden Tabellenfünften eigentlich nichts zu verlieren und kann von daher locker aufspielen. Zumal der HSV zuhause noch ungeschlagen ist und zuletzt die Triade der Top-Duelle gegen Flensburg, die Rhein-Neckar Löwen und Gummersbach souverän zu seinen Gunten entschieden hat. HSV-Sportdirektor Christian Fitzek, früher u.a. als Trainer in Melsungen tätig, setzt die Mannschaft aber weiter unter Druck und verbat ihr im HNA-Zeitungsinterview bis zum Saisonende jegliche Niederlagen.

TV
Das Spiel wird ab 14:45 Uhr auf sportdigital.tv übertragen. Der Internetkanal ist inzwischen übrigens auch als Zusatzangebot auf PREMIERE buchbar.

Schiedsrichter in Hamburg
Christoph Immel / Ronald Klein (Tönisvorst/Ratingen)

Bisherige Erstligavergleiche
29.12.2007     HSV Hamburg – MT Melsungen 38:25
01.09.2007     MT Melsungen – HSV Hamburg 29:39
05.05.2007     HSV Hamburg – MT Melsungen 38:32
25.11.2006     MT Melsungen – HSV Hamburg 27:30
26.04.2006     HSV Hamburg – MT Melsungen 35:34
10.09.2005     MT Melsungen – HSV Hamburg 30:27



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen