Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Auf zur Fuchsjagd: MT empfängt Berlin

Kassel/Melsungen. Endlich wieder ein Heimspiel. Nach vier Wochen Abstinenz dürfen sich die Handball-Fans wieder auf ein Bundesliga-Match freuen. Am Samstag empfängt die MT Melsungen die Füchse Berlin (17.00 Uhr, Rothenbach-Halle.) Zwei Spiele trägt die MT Melsungen noch bis zum Jahreswechsel aus und daraus sollen wenigstens zwei Punkte resultieren. Das ist die Vorgabe von Trainer Hedin für die Begegnungen gegen die Füchse und den TBV Lemgo. Vom Papier her bestehen die größeren Chancen natürlich eher am Samstag gegen den Tabellenneunten aus der Hauptstadt, als eine Woche später gegen den Zweiten aus dem Lipperland. Aber schon im kommenden Spiel ist volle Konzentration nötig, um dem Gegner erfolgreich Paroli bieten zu können.

Die Berliner sorgen immer wieder für Überraschungen, vor denen auch namhafte Teams nicht gefeit sind. So punktete die Mannschaft von Trainer Lommel u.a. in Göppingen und Hamburg und zuhause gegen Nordhorn und zuletzt gegen Gummersbach. Manager Bob Hanning hatte vor kurzem noch die Parole ausgegeben: “Acht Punkte bis zum Jahresende!”. Jetzt kann Berlin davon “nur noch” fünf holen und muss dazu in Kassel gewinnen.

Hier wartet eine hochmotivierte MT Melsungen, die sich nach den beiden richtig guten aber sieglosen Auswärtsspielen in Magdeburg und Hamburg jetzt endlich wieder ein Erfolgserlebnis verschaffen will. “Wir haben in den letzten Wochen einen weiteren Sprung nach vorne gemacht”, freut sich Trainer Hedin über die jüngste Entwicklung innerhalb seiner Mannschaft, “jetzt wollen wir das auch in einen Sieg ummünzen”.

Den Part des achillessehnenenverletzten Ivan Brovka als vorgezogener Abwehrspieler hat z.B.  nahtlos Daniel Tellander übernommen. Der Schwede ließ zuletzt gegen Hamburg Nationalspieler Pascal Hens aus dem Rückraum kaum zur Entfaltung kommen. Im Tor ist der genesene Mario Kelentric schon wieder fast der Alte. Mit 18 Paraden hat der Kapitän zuletzt gezeigt, wie wichtig sein Part zwischen den Pfosten ist. Innerhalb der Rückraumgarde mit Grigorios Sanikis, Nenad Vuckovic, Vladica Stojanovic Franck Junillon und Daniel Valo ergänzt man sich gegenseitig; auf Rechtsaußen steht mit Dimitrios Tzimourtos hinter Torjäger Savas Karipidis ein weiterer treffsicherer Akteur; am Kreis ist nach wie vor Thomas Klitgaard eine Bank und im Zentrum der Defensive steht Pawel Orzlowski seinen Mann.

Die Paarung “Melsungen gegen Berlin” wartet darüber hinaus mit einem ganz besonderen Schmankerl auf: Mit Konrad Wilczynski und Savas Karipidis treffen die beiden besten Bundesliga-Schützen der vergangenen Saison direkt aufeinander. Berlins Linksaußen Wilczynski sicherte sich hauchdünn die Torjägerkrone vor Melsungen Rechtsaußen Karipidis. Beide führen auch in der laufenden Saison wieder die Scorerliste ihres jeweiligen Clubs an, wobei der MT-Crack (150) derzeit mit großem Abstand an der Ligaspitze liegt.

Tickets zu diesem Spiel gibt es in allen Kategorien noch im Vorkauf sowie an der ab 15:30 Uhr geöffneten Tageskasse der Rothenbach-Halle. Interessant für die Fans ist natürlich das besondere Kombi-Angebot des KSV Hessen und  MT Melsungen (s. u).

Schiedsrichter in Kassel
Ralf Damian / Frank Wenz (Bingen/Mainz)

Bisherige Erstligavergleiche
10.02.2008     Füchse Berlin – MT Melsungen 38:34
12.09.2007     MT Melsungen – Füchse Berlin 29:28

————————-

Langer Sport-Samstag in Kassel
KSV und MT beschenken die Fans

Vier Tage vor Weihnachten halten Fußball-Regionalligist KSV Hessen und Handball-Bundesligist MT Melsungen schon Geschenke bereit und bescheren den Fans einen langen Sport-Samstag zum Schnäppchen-Tarif. Am Samstag, 20. Dezember, steigt um 14.00 Uhr im Kasseler Auestadion die Partie KSV Hessen gegen SpVgg Greuther Fürth II und um 17.00 Uhr empfängt die MT Melsungen in der benachbarten Rothenbach-Halle die Füchse Berlin.

“Erst zum Fußball, dann zum Handball”, lautet das Motto an diesem Tag, zu dem die beiden Clubs folgendes Spar-Paket anbieten: Die Dauerkartenbesitzer des KSV und der MT erhalten gegen Vorlage dieser Karte beim jeweils anderen Verein 50 Prozent Ermäßigung zu dessen Spiel; wer eine Einzelkarte besitzt oder diese im Vorverkauf erwirbt, erhält immerhin noch 25 Prozent Nachlass. Dieses Angebot ist nur bis zum 19.12.08 direkt in der Geschäftsstelle des KSV Hessen (Kassel, Frankfurter Str. 131, Tel. 0561/25474), in der MT-Geschäftsstelle (Melsungen, Mühlenstr. 14, Tel. 05661/92600) und im MT-Ticketshop (Kassel, Königs-Galerie, Tel. 0561/5214991) einlösbar und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Gut beraten sind die Fans also, sich schon im Vorverkauf entsprechend einzudecken, da an den jeweiligen Tageskassen am Spieltag die vergünstigten Tickets aus organisatorischen Gründen nicht mehr erhältlich sind.

Das KSV/MT-Special am 20.12.2008:

Fußball-Regionalliga:
KSV Hessen – SpVgg Greuther Fürth II (20.12., 14:00 Uhr, Auestadion Kassel)

Handball-Bundesliga:
MT Melsungen – Füchse Berlin (20.12., 17:00 Uhr, Rothenbach-Halle Kassel)

Tickets:
KSV Hessen Geschäftsstelle
Frankfurter Straße 131, Kassel
Tel.: (0561) 25474
Fax: (0561) 28610871
geschaeftsstelle@ksv-hessen.de
Di 10 – 13 Uhr, Mi 15 – 18 Uhr,
Do 10 – 13 u. 15 – 18 Uhr,
Fr 13 – 16 Uhr

MT-Ticketshop Kassel
Königs-Galerie (Eingang Neue Fahrt)
Tel.: (0561) 5214991
Mo-Sa 10-20 Uhr,
MT-Geschäftsstelle Melsungen
Öffnungszeiten: Mo 10-17 Uhr,
Di+Do 10-18 Uhr, Fr. 10-13 Uhr
Tel.: (05661) 92600
Fax (05661) 926029
info@mt-melsungen.de



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB