Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Landesehrenbrief für Karl-Otto Winter

ehrenbrief-winterHomberg/Fritzlar. Landrat Frank-Martin Neupärtl überreichte dem Fritzlarer Karl-Otto Winter für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement den Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht. Winter sei, so Landrat Neupärtl, ein aktiver Bürger, der sich über Familie und Beruf hinaus in ausgezeichneter Weise für seine Mitmenschen und die Gemeinschaft einsetze. So habe er sich schon in jungen Jahren für die Kommunalpolitik interessiert. 1977 sorgten die Wählerinnen und Wähler dafür, dass er in das Fritzlarer Stadtparlament einzogen ist. 27 Jahre lang, bis 2004, trug Winter als Stadtverordneter, als Mitglied von Ausschüssen, Beiräten und Kommissionen, und von 1997 bis 2004 als Stadtverordnetenvorsteher aktiv dazu bei, seine Heimatstadt Fritzlar voranzubringen.

„Insbesondere die einstimmige Wahl zum Stadtverordnetenvorsteher hat deutlich gemacht, dass Ihre integre Persönlichkeit, Ihre Sachkompetenz, Ihre Führungsqualität und Ihr ausgleichendes Verhalten parteiübergreifend anerkannt, geschätzt und gewürdigt worden sind,“ so Landrat Neupärtl in seiner Laudatio.

Darüber hinaus ist Karl-Otto Winter seit 1987 ehrenamtliches Mitglied im Kuratorium des Hospitals zum Heiligen Geist in Fritzlar und beteiligt sich in vielfältiger Weise an der kirchengeschichtlichen Tradition und der aktuellen kirchlichen Entwicklung in der Dom- und Kaiserstadt.

Seine wirtschaftliche und kommunalpolitische Kompetenz bringe er, so Neupärtl, im Sinne des Allgemeinwohls in den IHK-Regionalausschuss Schwalm-Eder ein. In diesem Gremium ist Winter seit 2004 Vorsitzender und damit ein wichtiger Ansprechpartner für die Unternehmen und die kommu­nalpolitischen Verantwortungsträger. Ebenfalls seit 2004 ist er auch Mitglied der IHK-Vollversammlung Kassel.

Winter leiste also nicht nur im Beruf als Chefbanker der Kreissparkasse Schwalm-Eder Gutes für die Region und die hier lebenden Menschen. Auch in Ihrer Freizeit setze er sich in vorbildlicher Weise für seine Mitmenschen und das Allgemeinwohl ein, sagte der Landrat abschließend.



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen