Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Das Beste nach dem Feste: Lemgo kommt!

sanikisKassel/Melsungen. Zum Abschluss des Jahres lockt die MT Melsungen die nordhessischen Handballfans gleich mit zwei Highlights in die Kasseler Rothenbach-Halle (Sa., 17.00 Uhr). Für den sportlichen Part steht der aktuelle Tabellenzweite TBV Lemgo. Für den Unterhaltungs- und Showteil steht die Uraufführung des brandneuen Fansongs “Die MT”. Bevor der Anpfiff ertönt, und die MT den Favoriten aus Ostwestfalen herausfordert, steht die Live-Präsentation des gerade fertig produzierten MT-Songs, stilecht mit dazugehörigem Musik-Video, auf dem Programm.

Pünktlich zum einjährigen Jubiläum am Standort Kassel serviert die MT ihren Fans einen audiovisuellen Leckerbissen. Das von der SXCES Communication AG, einem ausgewiesenen Spezialisten in Sachen Corporate Music, produzierte Musik-Video wird unmittelbar vor dem Spiel auf einer eigens aufgebauten Riesenleinwand gezeigt. Parallel zum Live-Auftritt von Sängerin Annette Stangenberg (Hamburg), die dem Song mit ihrer unverwechselbaren Stimme ein hohes Maß an Authentizität verleiht. Der Verkauf der MT-CD startet ebenfalls zum Spiel.

Danach wird’s sportlich. Die MT Melsungen, durch drei Niederlagen in Folge wieder vom 11. auf den 13. Rang abgerutscht, ist gegen den derzeit ärgsten Verfolger von Spitzenreiter Kiel in der klaren Rolle des Außenseiters. “Aber wir wollen versuchen, das Unmögliche möglich zu machen”, gibt Sportchef Alexander Fölker als Parole aus. Ganz sicher denkt er bei diesem Satz  noch an die beiden überraschenden Erfolge aus der vergangenen Saison, als seine Mannschaft dem TBV jeweils in Hin- und Rückrunde das Nachsehen gab. Auch damals ging Melsungen als Außenseiter in diese Duelle. Inzwischen aber haben sich die sehr unterschiedlichen Vorzeichen gefestigt. Lemgo hat sich zuletzt zwar einen 29:31-Patzer gegen Gummersbach geleistet, davor allerdings 10 Punkte in Folge geholt (u.a. gegen Nordhorn und Flensburg/H.).

Wesentlicher Erfolgsfaktor der Blauweissen ist deren Ausgeglichenheit. So verteilen sich knapp 70 Prozent der erzielten 516 Tore auf sechs verschiedene Schützen. Zum Vergleich: Bei der MT wird dieser Trefferanteil von nur drei Spielern erbracht. Kurzum, Lemgo entfacht Gefährlichkeit von allen Positionen. Hinzu kommt die exzellente Besetzung. Auf jeder Position kann Lemgo wenigstens einen deutschen Nationalspieler aufbieten (Lichtlein, Bechtloff, Kaufmann, Kraus, Strobel, Preiss, Hermann, Kehrmann). Zusammen mit den auswärtigen Stars wie Mocsai, Geirsson, Schmetz, Kubes oder Galia hat Trainer Markus Baur sehr flexibel einsetzbares Personal zur Verfügung.

Keine Frage, die MT-Abwehr muss sich gegen diesen starken TBV Lemgo einiges einfallen lassen. Zuletzt im Heimspiel gegen Berlin hat sich die Hintermannschaft nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Während Valo & Co. vorne nur selten etwas anbrennen ließen, war die fehlende Effektivität in der Defensive nicht zu übersehen. Bleibt aus MT-Sicht zu hoffen, dass Vladica Stojanovic am Samstag wieder mitwirken kann. Der torgefährliche Spielmacher hatte sich gegen Berlin gerade warmgeschossen (drei Treffer in den ersten fünfeinhalb Minuten!) als er sich die Hand verstauchte und seinen Arbeitstag beenden musste. Anlass zur Hoffnung bietet auch die nach oben zeigende Formkurve von Nenad Vuckovic, Daniel Valo und Grigorios Sanikis. Die drei Rückraumakteure sprühten vor Torinstinkt und ließen dem auch Taten folgen.

“Wir haben mit zwei Punkten gegen Berlin gerechnet”, gab MT-Trainer Robert Hedin nach der knappen Niederlage zuletzt gegen die Füchse enttäuscht zu. Doch der Coach legte sogleich wieder den Hebel um: “Die wollen wir uns gegen Lemgo wieder holen! – Warum nicht?”

Schiedsrichter in Kassel
Lars Geipel/Marcus Helbig (Steuden/Landsberg); DHB-Aufsicht: Hans Thomas

Bisherige Erstligavergleiche
03.09.2008     TBV Lemgo – MT Melsungen     35:30
02.02.2008     MT Melsungen – TBV Lemgo     41:37
08.09.2007     TBV Lemgo – MT Melsungen     30:32
16.03.2007     MT Melsungen – TBV Lemgo     26:27
21.10.2006     TBV Lemgo – MT Melsungen     35:30
06.05.2006     TBV Lemgo – MT Melsungen     30:18
20.11.2005     MT Melsungen – TBV Lemgo     26:35

Tickets
Knapp 1.000 Tickets sind noch für das Spiel gegen Lemgo verfügbar (Stand: Mo. Abend).

Vorverkauf:
Di., 23.12.08: MT-Shop Kassel, Königs-Galerie, 10-20 Uhr, Tel. (05 61) 5 21 49 91
Di., 23.12.08: MT-Geschäftsstelle Melsungen, 10-18 Uhr, Tel. (0 56 61) 92 600
Mi., 24.12.08: MT-Shop Kassel, Königs-Galerie, 10-14 Uhr
Sa., 27.12.08: MT-Shop Kassel, Königs-Galerie, 10-20 Uhr

Tageskasse Rothenbach-Halle:
Am Spieltag ab 15:30 Uhr geöffnet



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB