Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

FDP zu Mitteln für Schulbau

Schwalm-Eder. Mit Verwunderung habe die Kreis-FDP die Aussagen von Landrat Neupärtl zum Thema „Mittel für Schulbau“ zur Kenntnis genommen, heißt es von Seiten des Vorsitzenden Nils Weigand. Erfreulich sei einerseits, dass für den Schulbau 28 Millionen Euro vom Land Hessen zur Verfügung stehen. Nicht nachvollziehbar sei allerdings die Aussage des Landrates, dass sinnvolle Pläne zur Modernisierung so kurzfristig nicht zu schmieden seien. Bei einer vernünftigen mittel- beziehungsweise langfristigen Investitionsplanung der Kreisverwaltung lägen jetzt bereits umsetzbare Pläne bereit, die sofort mit diesen vorhandenen Mitteln umgesetzt werden könnten. Nach Ansicht Weigands wäre dies bei dem enormen Investitionsstau bei Schulgebäuden gerade zu dringend geboten.

„Die Aussage des Landrates, die Schulgebäude seien nicht marode, ist gerade zu absurd. Er scheint die kreiseigenen Schulgebäude nicht zu kennen“, so Weigand. Beispielhaft seien die Radko-Stöckl-Schule in Melsungen, die Geschwister-Scholl-Schule in Melsungen sowie die Altenburgschule in Bad Zwesten genannt. Bei diesen Schulgebäuden bestehe ein erheblicher Investitionsstau. Vernünftige Schulgebäude seien unabdingbare Voraussetzungen für gute schulische Leistungen der betroffenen Schüler. Die Kreisverwaltung solle daher die Chancen nutzen und handeln, anstatt zu lamentieren.



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen