Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Sternsinger: Kleine Missionare legten los

sternsinger-neukirchenNeukirchen/Schwarzenborn. Mit Weihrauchfass, Kreide, Spendendose und einem großen Pappstern zogen die Sternsinger der St. Adalbert-Gemeinde Neukirchen am vergangenen Sonntag von Familie zu Familie und segneten die Häuser und ihre Bewohner. Die singenden „Könige“ zogen als kleine Missionare zu den Familien, um für arme Kinder in Kolumbien, dem Beispielland der diesjährigen Sternsingeraktion, zu sammeln. Das Motto lautete: „Kinder suchen Frieden“.

Im Aussendungsgottesdienst segnete Pfarradministrator Pater Piotr Pasko, OMI, die Sternsinger und dankte ihnen in seiner Predigt gleichzeitig für ihren Einsatz. „Ihr seid als Lichträgerinnen und Lichträger kleine Missionare“, rief er den Kindern zu, die sozusagen in die Fußstapfen des heiligen Bonifatius getreten seien. Wie dieser würden die kleinen Kaspars, Melchiors und Balthasars zu den Menschen gehen, die für sie ihre Türen, Herzen und auch Geldbörsen öffneten.

Die jungen Christen hatten sich gut vorbereitet: Sie hatten sich vorher in der Kirche getroffen, Lieder und Verse geübt, um für den anstrengenden Marsch gerüstet zu sein. Fabian, Julian, Paulina und Viktoria aus der katholischen St. Adalbert-Gemeinde wirkten gespannt. Dabei sind die vier „Könige“ schon öfter als Sternsinger unterwegs gewesen. „Wir machen gerne mit, wir sind alle Messdiener“, erläuterten sie. Wichtig ist ihnen vor allem, dass sie für arme Kinder sammeln.

Nach dem Gottesdienst ging es für die Sternsinger mit dem Auto und zu Fuß los. Ein kurzes Schellen an der Haustür und schon begannen sie: „Sternsinger gehen von Haus zu Haus, wir teilen Gottes Segen aus. Und immer bitten wir für die Kinder dieser Welt, um eine gute Gabe, um etwas Geld.“
Insgesamt sammelten die Sternsinger in Neukirchen 490,- Euro an Spenden ein.

Hintergrund:
Zum 51. Mal findet in den 27 deutschen Diözesen die Sternsingeraktion statt. 500.000 Kinder und Jugendliche beteiligen sich daran. Für ihre notleidenden Altersgenossen in den Entwicklungs- und Schwellenländern sammeln sie Geld. „Die Kirche hilft jungen Menschen, Orientierung und Halt im Geist des Evangeliums zu finden – ohne die Projekte der Aktion Dreikönigssingen wäre vieles nicht möglich“, erklärt Pfarradministrator Pater Piotr Pasko, OMI, der St. Adalbert-Gemeinde Neukirchen. Im Bistum Fulda brachte die Aktion 2008 ein beachtliches Ergebnis. Die Sternsinger ersangen hier 598.221 Euro.  In Schrecksbach, Neukirchen, Schwarzenborn und Oberaula erbrachte die Aktion 2009 rund 1.600 Euro Spendengeld.



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com