Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ideenbörse Ehrenamt erfolgreich gestartet

Schwalm-Eder. Vor kurzem hat im Café am Rathaus in Wabern die erste Ideenbörse zum Ehrenamt im Schwalm-Eder-Kreis stattgefunden. Information und Austausch ehrenamtlich Engagierter sind Ziel dieses Angebotes unter Federführung der Anlaufstelle Ehrenamt Schwalm-Eder. Aus dem gesamten Schwalm-Eder-Kreis kamen trotz Winterwetters ca. 30 interessierte Frauen und Männer. Sie sind engagiert in freien Initiativen, kirchlichen oder gemeindlichen Gruppen, Vereinen und Verbänden und interessierten sich für dieses besondere ehrenamtlich betriebene Café für Alt und Jung. Vereinsvorsitzende Hildegard Weiszenburger und Geschäftsführerin Karin Schubert stellten ihr Café vor.

Das Waberner Café hat von Anfang an große Unterstützung durch den Bürgermeister, Politik und Verwaltung erfahren. Die damalige Seniorenbeauftragte erfuhr wie ihre heutigen Nachfolgerinnen stets finanzielle, organisatorische und persönliche Förderung auf allen Ebenen. Die gut koordinierten Waberner Initiativen, Vereine und Verbände trugen das entsehende Café von Anfang mit. Anhand dieses sehr erfolgreichen Beispiels bürgerschaftlichen Engagements konnten die Besucher der Ideenbörse sehr viel über die Voraussetzungen, Chancen und Herausforderungen für erfolgreiche ehrenamtliche Projekte erfahren:

– die Bedarfssituation zur Entstehung freiwilligen Engagements
– die Notwendigkeit einer breiten öffentlichen und politischen Unterstützung
– unabdingbare finanzielle und organisatorische Bedingungen des Gelingens
– Erfordernisse der Werbung und Öffentlichkeitsarbeit.

Gemeinsam ein bestehendes Ehrenamtsprojekt kennen zu lernen, bietet darüber hinaus die Chance, eigene Ideen und Projekte vor dem Hintergrund dieses Beispieles kritisch zu beleuchten. So ist die Ideenbörse ein erstes Ergebnis der im Oktober 2008 vom Frauenbündnis in Borken durchgeführten Demografie-Konferenz, insbesondere des Workshops „Ehrenamt mit Ideen“ unter Beteiligung des Café am Rathaus, der Freiwilligen Feuerwehr, der Tafeln des Diakonischen Werkes und des Tageselternvereins.  Der in Borken geäußerte Wunsch nach Vorstellung gelungener Beispiele und Projekte wurde in Wabern erneut bekräftigt. Der Austausch erfahrener Engagierter mit „Neulingen“ ist für beide Seiten sehr bereichernd.

Einmütig wünschen sich die Ehrenamtlichen zudem eine lokale Vernetzung ehrenamtlicher Strukturen sowie Ansprechpartner in ihrer Gemeinde, an die sie sich bei konkretem Unterstützungsbedarf wenden können. Darüber hinaus werden Schulungen und Seminare mit Schwerpunktthemen wie Finanzierung, Steuer- und Rechtsfragen, aber auch Moderation und Mitgliedergewinnung gewünscht.

Sehr wichtig ist dem Kreis die Fortsetzung der Ideenbörsen. So lädt die Anlaufstelle Ehrenamt schon heute zur zweiten Ideenbörse für Montag, 27. April, um 16 Uhr in das Diakonische Werk in Homberg ein. Hier soll die Tafelarbeit vorgestellt werden.

Weitere Informationen: Kreisverwaltung Schwalm-Eder, Trudi Michelsen, Anlaufstelle Ehrenamt, Parkstr. 6, 34576 Homberg, Telefon (05681) 775 191.



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com