Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Familiäre Atmosphäre in der SG 09

familie_brethauerKirchhof. 414 Vereinsmitglieder zählt die Sportgemeinschaft 09 Kirchhof im Jubiläumsjahr. Davon sind 206 Mitglieder männlich und 208 weiblich. Erstmals in der Vereinsgeschichte haben die weiblichen Mitglieder damit die männlichen überholt. Die ältesten Vereinsmitglieder sind Heinrich Fischer, Dina Weißkopf und Hildegard Weinreich. Heinrich Fischer ist 75 Jahre Vereinsmitglied. Das jüngste SG-Mitglied ist die vierjährige Amelie Chiara Herb aus Melsungen. Nach Julia Brethauer hat sich auch die vierköpfige Familie Jan Steffen für die Grün-Weißen entschieden.

Familie Steffen kommt aus Spangenberg, die Eltern Jan und Mirjam Steffen sind treue Fans der Damen-Bundesligamannschaft und ihre beiden Töchter Lilly, gerade fünf Jahre jung, und Luisa (7 Jahre) haben sich riesig über das Weihnachtsgeschenk des Vaters gefreut: die Mitgliedschaft in der Sportgemeinschaft 09. Überwiegend sind es die Vereinsmitglieder, die das Vereinsleben in Kirchhof so rührig, aber auch erfolgreich machen. Vereinsmitglieder in allen Altersstufen, und oftmals ist die ganze Familie im Verein. „Von Kindesbeinen an“, das ist das Besondere in Kirchhof. Ganze Familien, ganze Generationen sind zur Stelle und hoffentlich kann die Sportgemeinschaft 09 auch in Zukunft auf diese starken Familien zählen.

Familie Brethauer
Eine von diesen Familien ist Familie Eckhardt/Brethauer. Gerda, Marion, Torsten, Jessica und nun auch seit 1. Januar 2009 Julia, sind Vereinsmitglieder der SG 09 Kirchhof. Die Kirchhöfer Familie wohnt in einem Haus und alle haben ein Herz für Handball. „Zum 100. Vereinsjubiläum wollte ich gern meine ganze Familie im Verein haben“, erzählt Vater Torsten. Kurz vor Weihnachten hat er daher das Aufnahmeformular für seine jüngste Tochter ausgefüllt.

Nun sind sie alle fünf dabei. Familie Eckhardt/Brethauer weist insgesamt 91 Mitgliedsjahre vor. Tochter Julia ist das erste neue Mitglied im Jubiläumsjahr 2009. Tochter Jessica ist seit ihrem dritten Lebensjahr dabei, ist über den Turn- und Spielkreis, Super-Minis und Mini-Handball nun Stammspielerin der weiblichen D-Jugend. Jessica hat großes Talent und ist bereits in die Bezirksauswahl des Jahrganges 1997 berufen. Ihr größter Fan: Oma Gerda.

Durch ihren Ehemann Hans ist Gerda schon viele Jahre im Sportverein. Exakt seit 1959. Anlass damals: die 50-Jahrfeier. Auch nach dem Tod von Ehemann Hans gehört Gerda Eckhardt der Alt-Herren-Abteilung weiterhin aktiv an. Die Abteilungsleiter Karl Siegner und Gerhard Lohmann laden die Witwe immer wieder gerne zu den vielen Anlässen und Treffen ein. Gerda Eckhardt: „Darüber freue ich mich.“

Für das Ehepaar Eckhardt war es damals selbstverständlich ihre beiden Kinder Marion und Hans-Karl im Verein anzumelden. Hans-Karl ist leider früh verstorben. Tochter Marion, als 12-jähriges Mädchen eingetreten, ist inzwischen erwachsen und hat längst eine eigene kleine Familie.

Marion Eckhardt hat in den Schülerinnenmannschaften Handball gespielt und hat sogar am Sekretär-Zeitnehmertisch viele Jahre ehrenamtlich mitgearbeitet. Heute reist sie mit ihrer Familie wieder gern von Spiel zu Spiel. Ihr ganzer Stolz, die beiden Töchter, die Handballmädchen Jessica und Julia. Regelmäßig fahren Marion und Torsten Brethauer ihre Töchter zu den Trainingseinheiten in die Vierbuchenhalle nach Röhrenfurth oder zu den Heim- und Auswärtsspielen. Bei Bedarf übernimmt Marion Brethauer Betreueraufgaben.

Ihr Ehemann Torsten Brethauer hat inzwischen ebenfalls großen Spaß am Vereinsleben in der SG 09 gefunden. In seinem Heimatort Eschenstruth spielt er noch sehr gerne Fußball bei der SG Lossetal, doch dem Handballsport widmet er sich inzwischen auch mehr denn je. Außerdem arbeitet er ehrenamtlich „hinter den Kulissen“ mit. Torsten Brethauer steht dem Vorstand gern zur Seite. „Ich habe gesehen, der Vorstand braucht Hilfe und ich helfe gern“, eine schöne Aussage.

Intensiv befasst sich Torsten mit der Pflege und Instandhaltung des Sportgeländes. Mit dem Vorstandsvorsitzenden Armin Rothhämel leistet er viele Stunden am Kirchhöfer Waldsportplatz. Allzu gern schaut er seinen Töchtern natürlich beim Handballspiel zu. Und zu den Heimspielen der I. Damenmannschaft kommen sie alle: Oma Gerda, Tochter Marion, Schwiegersohn Torsten, Enkeltochter Jessica und das Küken, Enkeltochter Julia. „Fans mit Leib und Seele, das sind wir“, sagen Torsten und Marion Brethauer. Beide sind Dauerkartenbesitzer und fiebern und leiden mit den Grün-Weißen in der Zweiten Bundesliga. Eine ganze Familie im Verein, eine Familie, die für ein harmonisches Miteinader sorgt.

Beim diesjährigen Freundschaftssingen des Gemischten Chores ist Familie Brethauer auch im Einsatz. Torsten und Marion Brethauer haben sich der Arbeitsgruppe „Service-Team“ angeschlossen und werden aus Anlass 90 Jahre Chorgesang der SG 09 Kirchhof helfen, am 21. März ein guter Gastgeber zu sein. Mittendrin in der SG 09 Kirchhof: Familie Eckhardt/Brethauer.

Das macht Spaß, das zeichnet den Traditionsverein mit dem familiären Flair aus.



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com