Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zwei Tankstellen überfallen – vermutlich gleicher Täter

Spangenberg/Melsungen. Am Freitag und am Samstag wurde jeweils eine Tankstelle in Spangenberg und Melsungen überfallen. Die unmittelbaren Taten wurden von einem einzelnen Täter begangen. Die Vorgehensweise des Täters und die Beschreibungen durch die Geschädigten lassen den Schluss zu, dass es sich in beiden Fällen um den gleichen Mann handelt. Erste Tat: Freitag, 13. Februar, 19.10 Uhr, Spangenberg, Freie Tankstelle in der Melsunger Straße, Ortseingang Spangenberg, aus Richtung Melsungen kommend. Zur Tatzeit betrat ein mit einem Tuch vor dem Gesicht maskierter Mann den Verkaufsraum der Tankstelle. Er bedrohte den allein anwesenden 62-jährigen Inhaber mit einer Pistole und forderte Geld.

Der Tankstelleninhaber flüchtete in den Werkstattbereich. Wenig später stellte er fest, dass der Täter die Registrierkasse mitgenommen hatte. Die Kasse ist beige, etwa 40 x 50 x 30 Zentimeter groß und wiegt rund 25 Kilogramm. In der Kasse befanden sich lediglich 120 Euro Bargeld. Die Polizei konnte im Zuge der Spurensicherung anhand von Spuren im Schnee feststellen, dass der Täter offenbar zu Fuß von der Tankstelle über die Melsunger Straße in die Malsbergstraße und dort, hinter der Halle eines Sägewerkes, noch wenige Meter in einen Feldweg gegangen ist. Dort ist er sehr wahrscheinlich in ein Kraftfahrzeug eingestiegen und fortgefahren. Ob sich in dem Fahrzeug eine weitere Person befand, kann derzeit nicht gesagt werden. Auch steht derzeit nicht fest, ob der Täter die geraubte Registrierkasse ins Auto stellte und mitnahm, oder ob er sie zwischenzeitlich aufgebrochen, das Geld entnommen und die Kasse noch in Tatortnähe weggeworfen hat.

Zweite Tat: Samstag, 14. Februar, 22.05 Uhr, Melsungen, Tankstelle auf Gelände eines OPEL-Autohauses in der Nürnberger Straße. Zur Tatzeit befand sich eine 47-jährige Angestellte allein in der Tankstelle, als plötzlich eine mit einem Tuch vor dem Gesicht maskierte männliche Person vor ihr stand und unter Vorhalt einer Pistole Geld forderte. Die Frau schrie nun laut, worauf der Täter zu Fuß die Flucht ergriff. Der Fluchtweg führte mit hoher Wahrscheinlichkeit in Richtung Grasrennbahn.

Täterbeschreibung (für beide Fälle): Männlich, 170 bis 175 Zentimeter groß, etwa 16 bis 25 Jahre alt (bedingt durch die Maskierung nicht genauer zu sagen), bekleidet mit Jeans, Pullover, maskiert mit einem rot-weißen, gemusterten Tuch. Der Täter führte jeweils eine schwarze Pistole mit sich. Fragen der Polizei: Wer kann Hinweise zum vermutlichen Fluchtfahrzeug geben, welches am Freitag gegen 19 bis 20 Uhr in Spangenberg in der Nähe des Sägewerkes gestanden hat? Wer kann Hinweise zur Identität des Täters geben? Wer hat sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit den beiden Taten im Zusammenhang stehen könnten? Hinweise bitte an die Polizei in Homberg, Telefon (05681) 774-0 oder an die Polizei in Melsungen, Telefon (05661) 7089-0.



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com