Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Möbel für den Radweg

Gelungene Zusammenarbeit zwischen Förderverein und Schule

steinwaldschule1Neukirchen. Viel Lob und Anerkennung für ihre gelungene handwerkliche Arbeit bekam eine Schülergruppe der Steinwaldschule Neukirchen vom Förderverein Europaradweg Ottrau. Schüler des Wahlpflichtkurses „Technisches Werken“ bauten drei Tisch-Bank-Garnituren für den zweiten Bauabschnitt des neuen Radweges auf der ehemaligen Bahntrasse. „Nachdem wir im letzten Jahr gesehen haben wie die von den Nausiser Vereinen möblierten Rastplätze genutzt wurden, wollen wir den Radfahrern und Fußgängern in der Gemeinde Ottrau ähnliche Rastmöglichkeiten zur Verfügung stellen und etwas für die Allgemeinheit tun“, so die Vereinsvertreter Wilfried Lippert und Bernd Hennighausen. Sie bedankten sich beim stellvertretenden Schulleiter Hubert Sauer und beim betreuenden Lehrer Helmut Reich, dass die Schule das Projekt ermöglichen und den Schülern in diesem Schuljahr ein entsprechendes Angebot unterbreiten konnte. Der Förderverein übernahm die gesamten Kosten für das Material.

Die Schüler Tobias Neumann, Thiemo Bohl und Adrian Stern berichteten über den Ablauf der Arbeiten vom Erstellen einer technischen Zeichnung über das Zuschneiden der Rohbohlen, hobeln, Kanten fräsen, grundieren, bohren, lackieren bis zur Montage der einzelnen Teile.

Als pädagogisch wertvoll bezeichnete Helmut Reich das Vorhaben, in dem die Schüler nicht nur Arbeitsabläufe und Arbeitsmethoden kennenlernten, sondern gemeinsam in Gruppen an einem Produkt arbeiteten, das einen praktischen Gebrauchswert für die Öffentlichkeit darstellt und von vielen genutzt werden kann.

Hubert Sauer lobte die Jugendlichen und dankte dem Förderverein für die hervorragende Kooperation mit der Schule. Gleichzeitig mit dem Empfang der fertigen Werkstücke wurde Material für weitere Möbel übergeben. Sie sollen zum Ende des Schuljahres fertig sein und zur Einweihung des zweiten Radwegteilstücks im Sommer vom Förderverein in Kleinropperhausen, Schorbach, Bahnhof Ottrau, Görzhain und Weißenborn aufgebaut werden.



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com