Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Jan Ullrich und Janina Rohde siegten in Dortmund

aw_090224aMelsungen. Während die Melsunger A-Schülerinnen und A-Schüler sich im Leistungszentrum des niedersächsichen Leichtathletik-Verbandes einen Formtest unterzogen, gingen Janina Rohde und die Gebrüder Jan und Phil Ullrich beim Hallen-Meeting in Dortmund erfolgreich an den Start. Jan konnte im Sprint über 75 m seiner Favoritenrolle gerecht werden und siegte im ersten Zeitlauf in 10,52 Sekunden. Dabei verfehlte er die Kreis-Hallenbestleistung von Tobias Baum (10,44 Sek.) nur um einen Wimpernschlag. Im dritten Zeitlauf erreichte Timo Richterich aus Bottrop auf die Hundertstel-Sekunde die gleiche Zeit wie Jan und wurde bei der Siegerehrung vom Kampfgericht ebenfalls auf Rang eins gesetzt. Der dritte Platz ging bei diesem Wettbewerb an Patrick Chmara aus Bochum, der nach 10,58 Sekunden die Ziellinie erreichte. Auch im Weitsprung stand Jan bei der Siegerehrung auf dem Treppchen und wurde für seine 4,63 m als Dritter ausgezeichnet.

Für den zweiten Melsunger Sieg sorgte im Kugelstoßen Janina Rohde. Die Zwölfjährigeaw_090224b, die bei den Kreishallenmeisterschaften bereits mit 8,30 m eine hervorragende Weite erzielte, präsentierte sich in Dortmund wieder in Rekordform. Mit 8,53 m hatte sie am Ende fast drei Meter Vorsprung vor Louisa Schumacher vom TV Wattenscheid. „Wenn Janina sich in der Schnelligkeit verbessert, wird sie bereits im Mai die Neun-Meter-Marke übertreffen“, zeigte sich Alwin J. Wagner optimistisch. In ihrem ersten 60m-Hürdenlauf blieb die vielseitige Janina mit 12,86 Sekunden etwas hinter den Erwartungen zurück und belegte am Ende den zehnten Rang. Dennoch sollte sie bei ihrem ersten Blockwettkampf die 2000-Punkte-Marke überbieten und sich für das Landesfinale der besten hessischen Mehrkämpferinnen qualifizieren.

Dass Kinder sich sportlich weiterentwickeln und Freude an der Bewegung haben, wenn man sie in einer motivational-sozialer und koordinativ-konditioneller Hinsicht ausbildet, zeigte der erst Sechsjährige Phil Ullrich. Der jüngere Bruder von Jan, der in aw_0902245cder bis zu drei Jahren älteren Trainingsgruppe der Melsunger Turngemeinde die Lauf,- Fang-, Sprung- und Wurfspiele mitmacht, findet in der wöchentlich einmal stattfindenden Übungsstunde nicht nur die Chance sich auszutoben und neue Bewegungsformen zu erlernen, sondern erfährt dabei auch seine Grenzen und Möglichkeiten. In Dortmund imponierte der jüngste und kleinste Teilnehmer der Veranstaltung nicht nur mit seinem guten Laufstil und seinem guten Abdruck beim Weitsprung, sondern überraschte die ein Jahr ältere Konkurrenz auch mit guten Leistungen. So belegte er im 50m-Sprint in 9,52 Sekunden den fünften Rang und verfehlte die Drei-Meter-Marke nur um acht Zentimeter.



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com