Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Aus im Achtelfinale: Obermelsungen unterliegt Flörsheim

selina-adlerObermelsungen. Das Abenteuer Hessenpokal ist für den TSV Obermelsungen bereits im Achtelfinale beendet. Die Mannschaft von Trainer Gisbert Ey unterlag beim Tabellenführer der Gruppenliga Wiesbaden, dem SV Flörsheim, mit 0:2. Dabei starteten die Gäste durchaus vielversprechend in die Partie. Jessica Quanz (3.) und Julia Riemenschneider mit einem Weitschuss (10.) hatten die ersten Chancen für den TSV. Wenig später prüfte Lena Stippich Flörsheims Torfrau S. Brill mit einem Freistoss. Die Gastgeberinnen beschränkten sich bis dahin nur auf die Defensive, so dass Obermelsungen zu einer optischen Überlegenheit kam.

Wie aus dem Nichts viel dann die Führung für die Gastgeberinnen. Nach einem Einwurf patzte die TSV-Abwehr, was prompt bestraft wurde. Flörsheims P. Weitz lief alleine auf Tor, lupfte den Ball über die herausstürmende Anna Riehl, und schob ohne Probleme zur Führung ein. Nun drehte sich das Spiel und die Ey-Elf verlor völlig den Faden und baute den Gruppenligist durch zu viele einfache Abspielfehler immer mehr auf. Weiterhin viel der SV durch eine sehr robuste Spielweise auf wodurch sich die Gäste zu sehr beeindrucken ließen. Bis zur Halbzeit blieb es bei der knappen Führung obwohl erneut Weitz (25.) und Torjägerin J. Bingel (45.) weitere Chancen hatten.

Nach dem Wechsel versuchte der TSV Druck aufzubauen und wehrte sich jetzt auch endlich in den Zweikämpfen. Flörsheim spielte weiter sehr diszipliniert und lauerte auf Konter. Einen davon hätte Weitz in der 50. Minute fast zur Vorentscheidung nutzen können. Die großgewachsene Stürmerin der Gastgeberinnen entwickelte sich immer mehr zur besten Spielerin auf dem Platz und war ein ständiger Unruheherdt.

Die Angriffsbemühungen der Gäste endeten meistens am Flörsheimer Strafraum. „Flörsheim hat uns gezeigt wie man auf Kunstrasen einfach aber effektiv Fussball spielt“, sagte Gisbert Ey nach der Partie. Obermelsungen war wenn nur noch durch Standardsituationen gefährlich. Aber auch hier fehlte dem TSV am heutigen Tage das letzte Quäntchen Glück. So setzte Lena Stippich einen Freistoss an die Latte (71.) und kurz zuvor scheiterte Anja Leidorf, nach einer Riemenschneider Ecke, an Torfrau Brill.

Flörsheim dagegen blieb weiter effektiv und nutze die Fehler in der TSV-Defensive gnadenlos aus. Nach einer Ecke in der 79. Minute segelte der Ball durch den Strafraum und am langen Pfosten stand C. Marrwitz völlig frei und konnte aus fünf Metern zum 2:0 einköpfen.

Die Gäste steckten allerdings noch nicht auf und kämpften bis zum Schluss. Aber es sollte heute einfach nicht sein! So sprang ein Schuss von Selina Adler vom Innenpfosten wieder aus dem Tor (85.). Eine Szene die symptomatisch für das gesamte Spiel war.

Torfolge:
1:0 P. Weitz (20.), 2:0 C. Marrwitz (79.)

Es spielten:
Anna Riehl, Helena Seifert, Lena Otto (25. Anja Leidorf), Ellen Grösch, , Kristina Gerhard, Maike Brandau (74. Madeleine Heidl), Anna-Sophie Kröger, Lena Stippich, Julia Riemenschneider und Jessica Quanz.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com