Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Vom Zivi zum Hephata-Mitarbeiter

Schwalmstadt-Treysa. Bernd Siebert, Mitglied des Bundestages, und der Bundesbeauftragte für den Zivildienst Dr. Jens Kreuter wollen sich am Freitag, 13. März, in Hephata vor Ort mit den Zivildienstleistenden über ihre Erfahrungen im Zivildienst unterhalten. In zahlreichen Bereichen der Hephata Diakonie arbeiten Zivildienstleistende. Entweder kommen sie hier zum ersten Mal in Kontakt mit Menschen mit Beeinträchtigungen oder vertiefen bereits gemachte Erfahrungen. Gleichzeitig bietet der Zivildienst in Hephata aber auch die Möglichkeit, sich selbst in einem eventuell späteren Beruf zu erproben.

Es ist daher nicht selten, dass Zivildienstleistende den Kontakt nicht abreißen lassen, ehrenamtlich arbeiten, eine Ausbildung oder auch ein Studium in Hephata beginnen. An dem Gespräch werden teilnehmen: Dr. Jens Kreuter, Bundesbeauftragter für den Zivildienst, sowie der Regionalbetreuer Matthias Hofmann; MdB Bernd Siebert; Jens Haupt, Leiter des Zentrums des Freiwilligen- Friedens- und Zivildienstes im Bereich EKKW.

Für Hephata: Direktor Klaus Dieter Horchem, der Zentralbereichsleiter Personal Ingo Friedel, sein Stellvertreter Andreas Kämpfer sowie zirka 15 Zivildienstleistende. Beginn der Veranstaltung in der Caféteria Oase der Hephata Diakonie ist um 11 Uhr.



Tags: , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB