Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Achtundachtzig Minuten Singen am laufenden Band

Gemischter Chor SG 09 Kirchhof beging 90. Geburtstag

sg-09-chor-90Melsungen-Kirchhof. In gemütlicher Atmosphäre feierte die Sportgemeinschaft 1909 Kirchhof und der Gemischte Chor unter Leitung von Franz Purkart  mit über 200 Freunden den 90. Geburtstag der Sparte Gesang. Ja, die Besucher konnten sich schon wohl fühlen im Kirchhöfer Dorfgemeinschaftshaus. Auf den Tischen die Schneeglöckchen, unter der Saaldecke die weißen Wolken mit den grün-weißen Noten, das aussagefähige Bühnenbild, die Fotogalerien, rückwirkend bis zum ersten Sängerfest 1951 in Kirchhof, und auf der Bühne insgesamt sechs leistungsstarke Chöre sorgten schließlich für einen weiteren Markierungspunkt in der beeindruckenden Vereinsgeschichte der Sportgemeinschaft 09.

Der Jubiläumschor, der Gemischte Chor der SG 09 Kirchhof, eröffnete das Freundschaftssingen und der Männergesangverein 1896 Kirchhof, der Gemischte Chor des FTSV 09 Kehrenbach und der Männergesangverein Deutsche Eiche Günsterode, allesamt auch unter der Leitung von Franz Purkart, sowie der Volkschor Günsterode unter der Leitung von Georg Horn unterstrichen das vorbildliche Miteinander im Kehrenbach- und Ohetal.

Schließlich wurde achtundachtzig Minuten „live“ gesungen. Kirchhofs Vorstandsvorsitzende Renate Denk brachte es auf den Punkt: „Singen passiert aus dem Herzen, das war 1919 schon so und das ist auch 2009, nach 90 Jahren, noch so!“ Bürgermeister Dieter Runzheimer stellte hervor: „dass schon die Gründer 1909 und 1919 richtig erkannt haben, nicht ausschließlich Sport im Verein zu treiben“. Nach 100 Jahren legen die Grün-Weißen nach wie vor großen Wert auf den harmonischen Zweiklang Sport und Gesang. Sport und Gesang haben ganz viel gemeinsam, in beiden Sparten ist Teamfähigkeit gefragt, der Geist und die Seele werden beansprucht und doch unterstrich der Chorleiter Franz Purkart den Big Point, den Vorteil beim Gesang: „Bei uns gibt es keine Reservebank!“

Gut gelaunt, fröhlich und unbeschwert stimmten sich die Freunde von Gesang und Sport auf das diesjährige Doppeljubiläum 100 Jahre SG 09 Kirchhof und 90 Jahre Gemischter Chor ein. Das von Franz Purkart eigens zusammengestellte Programm, dazu ganz passend aus einem bunten Frühlingsstrauß von Melodien und Liedern, mit den Themen: Frühling, Liebe, Heimat, Natur und Fröhlichkeit. Darunter auch einige Chorsätze, die ausländische Volkslieder zur Grundlage hatten: „Suliko“ – das Volkslied aus Georgien, „Winde weh`n, Schiffe geh`n“ , das finnische Seemannslied, „Schön ist die Heimat“ – das Liebeslied aus dem Tessin oder das Liebeslied aus Kroatien: „Vilo moja“ bereiteten den Zuhörern  echtes Gänsehautfeeling. „Überhaupt sind Sängerinnen und Sänger schon immer mit ihrem Gesang aktive Europäer“, so Franz Purkart während seiner Moderation. Kreisvorsitzender Volker Bergmann unterstrich den Slogan des Mitteldeutschen Sängerbundes: „Singen vereint, Singen verbindet“.

Immerhin waren nicht nur die vier Nachbarvereine, sondern auch als besonderer Gastchor der Gemischte Chor aus Lohre aus dem Sängerbezirk Edertal vertreten. Unter der fachmännischen Leitung von Hans-Joachim Krönung trugen die neuen Freunde die Liedsätze: „Stehn zwei Stern am hohen Himmel“  oder „Bella bimba“ gekonnt vor. Dirigent Georg Horn und sein Chor,  der Volkschor Günsterode,  hatten das schöne Lied „Hoch auf dem gelben Wagen“ mitgebracht. Zum krönenden Abschluss wurden die Kräfte wieder gebündelt. Die beiden Männerchöre aus Kirchhof und Günsterode setzten die Akzente und begeisterten mit dem Kosakenliedchen aus Russland und der gemeinsame Auftritt aller Gemischten Chöre mit dem schönen Lied: „Unser Herz sei unser Mund“ erhielt viel Beifall.

Unter den Ehrengästen, an der Spitze der Kreisvorsitzende des Sängerkreises Heiligenberg Volker Bergmann und der stellvertretende Bezirksvorsitzende Peter Hinz sowie  Bürgermeister Dieter Runzheimer, brachten ihre Verbundenheit durch ihre Anwesenheit zum Ausdruck. Aber auch Altbürgermeister Dr. Ehrhradt Appell und Ortsvorsteher Hans-Werner Horn, Pfarrer Peter, der ehemalige SG-Chorleiter Wolfgang Waßmuth  oder die zwei stellvertretenden Kreisvorsitzenden des Sängerkreises Heiligenberg, Herr Konrad Kraß aus Ellenberg und Herr Berthold Weber aus Röhrenfurth, sowie der Bezirkschorleiter Gerhard Ploch aus Malsfeld zählten zu den Zuhörern.

Volker Bergmann nutzte die Gunst der Stunde und zeichnete im Namen des Mitteldeutschen Sängerbundes verdienstvolle Sängerinnen und Sänger aus. Die Jubilare Marianne Denk, Anneliese Hetzer, Richard Horn, Elfriede und Ewald Eckhardt nahmen gern ihre Urkunden für 60 Jahre Singen im Chor entgegen. Ein Beweis, wie sehr die Sänger treu und verbunden sind.

Auch der Jubiläumsverein  zeichnete dann verdienstvolle Vorstandsmitglieder aus. Spartenleiter Gerhard Hartung kann auf eine 30-jährige Mitarbeit im Vorstand, insbesondere der Sparte Gesang, zurückblicken. Anni Wagner als stellvertretende Spartenleiterin ist ebenfalls seit 30 Jahren engagiert und Käthe Kühlborn erfüllt seit 25 Jahren die Aufgaben der Bücher- und Notenwartin.



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen