Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tag der offenen Hochschule am Studienstandort Hephata

hephata-studi1Schwalmstadt-Treysa. Einblicke und Informationen rund ums Studium in Schwalmstadt bot der Tag der offenen Hochschule am vergangenen Freitag. Zwischen 10 und 13 Uhr stellte sich Hephata als der zweite Studienstandort der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt (EFHD) vor. Im Mittelpunkt des Interesses standen die beiden neuen Bachelor-Studiengänge „Bildung und Erziehung in der Kindheit“, mit dem Abschluss Erzieher und Bachelor sowie „Soziale Arbeit / Sozialpädagogik“, mit der Möglichkeit einer gemeindepädagogisch-diakonischen Zusatzqualifikation.

Welche Voraussetzungen gelten für das Studium? Wie ist dieses aufgebaut? Welche Anstellungsmöglichkeiten und –chancen gibt es hinterher? Diese und andere Fragen wurden in Gesprächen mit Dr. Thomas Zippert, Leiter der Hephata Akademie für Soziale Berufe, Prof. Dr. Volker Hermann, Prodekan, und weiteren Dozenten beantwortet. Vertreter des HAStAs (Allgemeiner Studierendenausschuss Hephata) gaben zusätzliche Informationen und Orientierungsmöglichkeiten aus Sicht der Studierenden.

Familiäre Atmosphäre
„Für mich ist der Vormittag sehr positiv verlaufen“, zog Lilia Wiest Bilanz. Die 23-Jährige befindet sich im Berufspraktikum der Erzieherausbildung in Hephata. Sie interessiert sich nun für das Studium der Sozialen Arbeit. „Mir gefällt hier die familiäre Atmosphäre, dass man als Individuum wahrgenommen wird und keiner untergeht.“ Auch Irina Kupp (19) steht schon in Kontakt zu Hephata. Sie hat ein freiwilliges Praktikum in einer Wohngruppe der Behindertenhilfe geleistet. „Für mich steht schon lange fest, dass ich Soziale Arbeit studieren möchte.“ Nur beim Ort ist sich die 19-Jährige noch nicht sicher. Sie schwankt zwischen Hephata und einem anderen Studienstandort und wollte den gestrigen Tag dazu nutzen, sich Klarheit zu verschaffen.

Dies war bei vielen Interessierten nicht nur am Vormittag das vorrangige Ziel. Am Nachmittag schloss sich an den Tag der offenen Hochschule zwischen 14 und 17 Uhr der Informationstag der Hephata Akademie für Soziale Berufe an. Hier standen die Ausbildungsgänge, beispielsweise zum Erzieher und Heilerziehungspfleger, sowie die berufsbegleitenden Diakonenausbildung im Fokus. (me)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com