Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Sprinterzweikampf: Borkener in bester Form

tuspo-borken1Baunatal/Borken. Beim Sprinterzweikampf der LG Baunatal / Fuldabrück am vergangenem Freitag zeigten Borkens Leichtathleten, dass sie bereits zu Saisonbeginn in bester Form sind. Franziska Müller vom TuSpo Borken (TB) siegte in der Klasse W13 über 80 Meter nach 11,24 Sekunden und verwies die Reinhardswälderin Nadja Strege (11,29 Sekunden) und ihre Vereinskameradin Emma-Louise Pudenz (TB /11,48 Sekunden) auf die Plätze zwei und drei. Auf Platz sechs und sieben folgten Borkens Sophie Bauer und Franziska Häubl nach 11,99 Sekunden bzw. 12,29 Sekunden. Über die 150 Meter Distanz konnte sich diesesmal Nadja Strege (Reinhardswald) gegen Borkens Nachwuchssprinter durchsetzen.

Strege verwies Müller (TB) nach 21:15 Sekunden auf Platz zwei und Pudenz (TB) nach 21:41 Sekunden auf Platz drei. Bauer (TB) und Häubl (TB) liefen mit hervorragenden Zeiten von 22:30 Sekunden und 22:89 Sekunden auf  die Plätze sechs und acht. Yannik Hoos (TB) siegte souverän über 150 Meter nach 17:54 Sekunden und verwies seine Mitstreiter Kraus (LG Baunatal / Fuldabrück) und Lilienbeck (LAV Kassel) auf die Plätze zwei und drei. Über 500 Meter der Männlichen Jugend A siegte Hoos erneut. Mit über zwei Sekunden Vorsprung lief er nach 1:07,73 Minuten über die Zielinie.

Im 500-Meter-Lauf der Männer gab es für Maximilian Gimbel (TB) einen klaren Sieg. Nach 1:09,99 Minuten lief er ins Ziel ein und hatte über drei Sekunden Vorsprung auf den  zweitplatzierten Andres Gier von der LG Baunatal / Fuldabrück mit 1:13,10 Minuten. Bei der Weiblichen Jugend A gingen die Plätze zwei und drei auf der 150 Meter Strecke nach Borken.

Laura Merten (TB) musste sich Julia Schäfer (LAV Kassel / 19,18 Sekunden) knapp geschlagen  geben. Mit 19,92 Sekunden sicherte sich Merten den zweiten Rang vor ihrer Vereinskameradin  Tina Hermann, die sich mit schnellen 22,06 Sekunden Rang drei sicherte. Über die 300 Meter gab es ein erneutes duell zwischen Merten (TB) und Schäfer (LAV). Das Ergebnis: Schäfer nach 42,00 Sekunden auf eins und knapp dahinter Merten auf Platz zwei nach 42,65 Sekunden. (mp)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com