Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

304 Teilnehmer beim 34. Volkswandertag

stolzenbach1Borken-Stolzenbach. Der Mai hatte begonnen. Und am 1. Tag des Wonnemonats traf man sich mittlerweile zum 34. Mal, um am traditionellen Volkswandertag von Stolzenbach teilzunehmen. So kamen 304 Wanderfreunde in den rund 120 Seelen zählenden Borkener Stadtteil, um auf die rund acht Kilometer lange Strecke zu gehen. Durch Feld und Flur, mit den Düften des aufblühenden Frühlings in der Nase. Beim Blick über und durch die Natur konnten Mann oder Frau, Junge oder Mädchen das Feuerwerk der Frühlingsfarben genießen. Am Morgen verbarg noch der Nebel den Blick in die Landschaft. Nach und nach setzte sich die Sonne durch und vertrieb die Nebelschwaden.

Kind und Kegel
stolzenbach2In kleinen und großen Gruppen, mit Sack und Pack, mit Kind und Kegel zogen die Wanderer über die Feld- und Waldwege. Herrlich der Blick von der Vernaer Höhe über hell leuchtende gelbe Rapsfelder bis hinüber zum Sendberg über Welcherod. Am ehemaligen Gleisdreieck wartete eine Raststelle auf die durstigen und hungrigen Wanderfreunde. Umrahmt von alten Eichen, fetten Wiesen und blühendem Löwenzahn wurde sich per Schmalzenbrot, Tee und gekühlten Getränken gestärkt. Die Gurken waren gerade ausgegangen. Und immer unter der Obhut ehrenamtlicher Helfer des DRK-Ortsverein Borken.

Stolzenbächer Gastfreundschaft
Vorbei an der Kampfkatze des Elendshofes, erreichten viele nach rund zwei Stunden den Dorfplatz von Stolzenbach. In der herrlichen Maisonne saß man in gemütlicher Runde an den aufgestellten Bierzeltgarnituren, pflegte ein geselliges Schwätzchen mit dem Nachbar und genoss die Stolzenbächer Gastfreundschaft u.a. mit original Stolzenbächer Knippkuchen und Leckereien vom Grill. stolzenbach3Volksfeststimmung herrschte zum 34. Volkswandertag. Gegen 13 Uhr riefen Martin Richter, Vorsitzender des örtlichen Feuerwehrvereins, Ortsvorsteher Walter Klippert und Bürgermeister Bernd Heßler mit der Dorfschelle zur Siegerehrung. Pokale gab es für die stärksten Wandergruppen und herzhaftes für Heini Gutheil aus Borken als 23.000 Wanderer bei 34. Volkswandertagen in Stolzenbach. Die Siegergruppen: 1. Platz: Freiwillige Feuerwehr Pfaffenhausen (51 Teilnehmer); 2. Platz: Vereinsgemeinschaft Dillich (49 Teilnehmer); 3. Platz: Wanderfreunde Bergauf Borken (25 Teilnehmer).sb.



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com