Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Regionale Solarkampagne: Energieaktionstage – umweltaktiv

Schwalm-Eder. Seit fast neun Jahren gibt es unter der Schirmherrschaft von Landrat Frank-Martin Neupärtl eine Regionale Solarkampagne. Diese wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, den Verkauf von thermischen Solaranlagen im Schwalm-Eder-Kreis gegenüber dem Markttrend erheblich zu steigern und damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Im Rahmen der „Woche der Sonne“ führt die Regionale Solarkampagne am 12. und 13. Mai in den Berufsschulen in Ziegenhain und Melsungen die „Energieaktionstage – umweltaktiv“ durch.

Den Erfolg der „Regionalen Solarkampagne“ kann man an der Anzahl, der während der Laufzeit der Kampagne installierten Solaranlagen ablesen. So wurden seit 2000 über 3.580 thermische Solaranlagen auf Dächern im Schwalm-Eder-Kreis montiert.

Die „Regionale Solarkampagne“ sei ein hervorragendes Beispiel dafür, welche Erfolge erreicht werden können, wenn man in einer Gruppe zusammen arbeite,  in der alle das gleiche Ziel verfolgen. Für das gemeinsame Ziel, den Marktdurchbruch der thermischen Solartechnik zu schaffen, setzten sich folgende Partner ein: Der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises, das Hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, die Innung  Sanitär Heizung Klima im Schwalm-Eder-Kreis, die Kreissparkasse Schwalm-Eder, die VR-Bank Schwalm-Eder, die Firmen Viessmann und Buderus, die e.on Mitte AG, die Beruflichen Schulen in Schwalmstadt-Ziegenhain und die Radko-Stöckl-Schule in Melsungen.

Mit der Installation einer thermischen Solaranlage biete sich für jeden die Möglichkeit, zu relativ günstigen Konditionen nicht nur etwas für die Umwelt zu tun, sondern auch den eigenen Geldbeutel zu entlasten. Immerhin könne man mit einer Solaranlage 60 Prozent des Warmwasserbedarfs oder auch einen Teil der Wärmeversorgung eines Einfamilienhauses decken. Diese Energie müsse sonst mit Erdgas oder Heizöl erzeugt werden.

Die vom Schwalm-Eder-Kreis initiierte „Regionale Solarkampagne“ ist eine Aktion, von der viel Gutes ausgeht. Neben dem Nutzen für die Umwelt wird auch für eine regionale Wertschöpfung bei den Handwerkern gesorgt. Zusätzlich hat jeder Bürger, der sich entschließt eine solche Anlage installieren zu lassen, am Jahresende mehr Geld im Portemonnaie, denn die Sonne schreibt keine Rechnung.



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com