Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Verfolgungsfahrt: Weißer Clio flüchtete vor Polizei

Gudensberg. Am Donnerstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, wurden mehrere Personen in und um Gudensberg Zeugen eines nicht alltäglichen Vorganges. Ein weißer Kleinwagen (Renault-Clio) fuhr mit hoher Geschwindigkeit vor einem anderen zivilen Auto, das ein Blaulicht auf dem Dach trug und Martinshorn eingeschaltet hatte, davon. Es handelte sich um eine Verfolgungsfahrt eines zivilen Einsatzfahrzeuges der Polizeiautobahnstation Baunatal. Die Beamten wollten Auto und Fahrer in der Besser Straße in Gudensberg kontrollieren. Der Fahrer hatte keinen Sicherheitsgurt angelegt. Offenbar hatte der Fahrer aber noch weiteres zu verbergen. Was, ist zurzeit nicht bekannt.

Der Fahrer folgte nicht den Anhaltezeichen, sondern drückte aufs Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit weiter. Die Beamten nahmen mit ihrem zivilen Dienstkraftfahrzeug die Verfolgung auf, hatten dabei Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. Die Fahrt führte zunächst durch Gudensberg. Dabei hat der Fahrer des verfolgten Fahrzeuges mehrfach verbotswidrig überholt, das Rotlicht einer Fußgängerampel missachtet und innerhalb eines Kreisverkehrs ein unbeteiligtes Fahrzeug riskant überholt. Im weiteren Verlauf überquerte der Flüchtige in voller Fahrt die L 3150 in Richtung Metze, ohne auf das dortige Verkehrszeichen „STOP“ und den bevorrechtigten Querverkehr zu achten. Nach Überquerung der dortigen Brücke über die Autobahn bog er in einen Feldweg ein und befuhr diesen ohne Rücksicht auf mögliche Schäden an seinem Fahrzeug mit höchstmöglicher Geschwindigkeit parallel zur Bundesautobahn.

Schließlich stoppte er sein Fahrzeug, flüchtete zu Fuß quer über die Autobahn und verschwand auf der anderen Seite im Bewuchs. Er konnte trotz eingeleiteter Fahndungs- und Suchmaßnahmen entkommen. Der verlassene PKW wurde sichergestellt. Personenbeschreibung: Männlich, zirka 45 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, schlank, kurze dunkle Haare mit angegrauten Schläfen, auffallender Goldzahn und schiefe Zähne, vermutlich Südeuropäer, bekleidet mit dunkler Oberbekleidung. Der von dem Mann benutzte PKW ist im Landkreis Kassel zugelassen. Die Polizeiautobahnstation Baunatal bittet um Hinweise zur Identität des möglichen Fahrers. Ferner werden Zeugen der Vorgänge gebeten sich zu melden, insbesondere Verkehrsteilnehmer, die durch das Verhalten des Flüchtenden gefährdet wurden. Telefon (0561) 910-1920.



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com