Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Silbermedaille und Kreisrekord für Katharina Wagner

aw-090629bMelsungen. Bei den Landesmeisterschaften in den Blockwettkämpfen trumpfte Katharina Wagner (MT Melsungen) erneut auf und sicherte sich nicht nur die Silbermedaille im Blockwettkampf Wurf, sondern blieb auch zum zweiten Mal über der geforderten Qualifikationsnorm für die Deutschen Schülermeisterschaften, die am 2. August in Bad Oeynhausen ausgetragen werden. Damit holte sie sich in diesem Jahr bei den Schüler-Landesmeisterschaften nach dreimal Gold nun auch dreimal Silber.

Im Mittelpunkt der W14 im Blockwettkampf Wurf, der aus dem 100m-Lauf, Weitsprung, 80m Hürden-Lauf, Kugelstoß und Diskuswurf besteht, standen drei Schülerinnen, die sich bereits für die nationalen Meisterschaften qualifiziert hatten:  die Favoritin Janine Heidt aus Bischofsheim, die als Vorleistung 2523 Punkte mitbrachte, Laura Jokeit aus Dillenburg – in diesem Jahr bereits über 2400 Punkte – und Katharina Wagner, die am 2. Mai in Korbach mit 2374 Punkten die bisherige Höchstmarke im Schwalm-Eder-Kreis von Anna-Maria Bischof aus Fritzlar um 17 Zähler verbessern konnte.

Obwohl Katharina zum Auftakt im Diskuswerfen mit 22,10 m einen neuen Hausrekord aufstellte, büßte sie gegen ihre Konkurrentinnen wertvolle Punkte ein.  Während Janine Heidt 26,98 m erzielte, schaffte Laura Jokeit 23,63 m. Katharina lag mit 410 Punkten nach dem ersten Wettbewerb auf Rang acht. Die Aufholjagd konnte also beginnen. Die zweite Starterin der MT Melsungen, Franziska Sommerlade, blieb mit ihren 18,56 m hinter den Erwartungen zurück und belegte mit 365 Punkten Rang 15 unter den zwanzig besten Mehrkämpferinnen des Landes. Als zweiter Wettbewerb stand der 80m-Hürdenlauf auf dem Programm. Janine lief mit 12,91 Sekunden die beste Zeit und dehnte ihren Vorsprung weiter aus. Aber auch Katharina steigerte sich und stellte mit 13,47 Sekunden ihren zweiten Hausrekord an diesem Tag auf. Laura erreichte als Zweite 13,20 Sekunden. Als der Zwischenstand nach zwei Wettbewerben bekannt gegeben wurde, lag Katharina mit 913 Punkten hinter Janina Heidt (1001) und Laura Jokeit (947) bereits auf Rang drei. Franziska verbesserte sich auf 14,98 Sekunden und hatte 791 Punkte auf ihrem Konto.

Es folgte das Kugelstoßen und Laura stieß zum Auftakt 9,70 m; Katharina erreichte 8,65 m. Im weiteren Verlauf dieses Wettbewerbs kamen fünf Schülerinnen über die 10m-Marke. Tina Tilger, die Landesmeisterin, schaffte im zweiten Durchgang sogar 11,18 m und erhielt dafür 518 Punkte. Auch Laura verbesserte sich auf 10,05 m und baute ihren Vorsprung vor Katharina weiter aus. Mit ihrem letzten Versuch verbesserte sich Janine auf 10,18 m. Katharina, die mit 8,65 und 8,43 m in der Liste geführt wurde, traf mit ihrem letzten Stoß die Kugel besser, so dass sie bei 9,04 m landete.  Mit ihren 1 347 Punkten steuerte sie auf einen neuen Kreisrekord zu.  Franziska hatte in ihren Mehrkämpfen Weiten von unter 6,50 m erzielt. Auch sie stellte mit ihrem letzten Versuch von 7,14 m einen neuen Hausrekord auf und wurde nach drei Wettbewerben mit 1141 Punkten geführt.  Janine Heidt lag mit 1481 Punkten uneinholbar an der Spitze. Und auch Laura Jokeit befand sich mit ihren 1422 Punkten auf eoinen 2450-Punktekurs. Katharina hatte 1347 Punkte und lag damit fast abgeschlagen auf Rang sieben.

aw-090629aIm 100m-Lauf wurden Janine und Katharina in einen Lauf gelost und liefen nach dem Start fast im Gleichschritt nebeneinander. In der Beschleunigungsphase konnte sich Katharina sichtbar lösen und baute ihren Vorsprung auf zwei Meter aus. Auf den letzten 25 m fehlte ihr die Kraft, so dass Janine immer näher herankam und auf der Ziellinie Katharina fast noch einholen konnte. Was das menschliche Auge zunächst nicht ganz wahrnehmen konnte, löste die Elektronik innerhalb kurzer Zeit.  Katharina wurde mit 12,92 Sekunden gestoppt und erhielt dafür 569 Punkte – Janine lief 0,02 Sekunden langsamer und bekam dafür 567 Punkte. Laura erreichte nach 13,80 Sekunden das Ziel, und Franziska erhielt für ihre 14,30 Sekunden 455 Punkte. Durch diesen guten Lauf hatte sich Katharina unbemerkt vom Rang sieben auf den zweiten Platz vorgeschoben und lag vor dem Weitsprung einen Punkt vor Laura Jokeit, die sich jetzt um ihren zweiten Platz Gedanken machte.

Nach einer vierzehntägigen Klassenfahrt fehlte Katharina beim Absprung die erforderliche Kraft und Schnelligkeit, so dass sie am Ende mit 5,03 m in die Wertung kam. Das reichte, denn auch Laura zeigte sich mit 4,76 m zufrieden. Am Ende hatte sich erwartungsgemäß Janine Heidt mit glänzenden 2572 Punkten durchgesetzt. Aber auch Katharina Wagner, die mit zwei persönlichen Bestleistungen begann, konnte mit ihrem zweiten Platz zufrieden sein. Sie verbesserte mit 2468 Punkten ihren Kreisrekord um 94 Punkte und könnte bei besseren Leistungen im Kugelstoßen und Diskuswerfen in Bad Oeynhausen 2500 Punkte und mehr erreichen.  Franziska Sommerlade fiel durch einen schwachen Weitsprung (4,17 m) auf Rang neunzehn zurück und blieb mit 2052 Punkten unter den erwarteten 2100 Punkten.

Im Blockwettkampf Lauf der W14 belegte die B-Schülerin Karolin Siebert mit  2215 Punkten den 12. Platz und verfehlte ihre Bestleistung von Korbach nur um 17 Punkte.  Sie steigerte sich über 100 m auf gute 14,25 Sekunden und blieb über 80m Hürden mit 14,61 Sekunden zum ersten Mal unter 15 Sekunden.  Leider verschenkte sie beim Weitsprung mit mäßigen 3,99 m wertvolle Punkte und blieb auch im Ballwurf mit 27 m hinter den Erwartungen zurück.  Im abschließenden Lauf über 2000 m demonstrierte sie mit ihrem lockeren Laufstil ihre ganze Klasse. Sie lief mit 7:16,51 Minuten ihre zweitbeste Zeit und belegte auch in diesem Rennen Rang zwei.

Stefanie Klein, die nach Verhandlungen mit dem Landesverband eine Ausnahmestartgenehmigung für dies Meisterschaften erhielt, weil sie noch keinen Mehrkampf absolviert hatte, präsentierte sich in Fulda nach der Klassenfahrt noch nicht ganz fit. Sie lief die 100m in 14,45 Sekunden, benötigte für die 80m Hürden 15,08 Sekunden, erreichte im Ballwurf 33 m und hatte im Weitsprung mit 4,33 m ihre beste Leistung. Leider musste sie wegen gesundheitlicher Probleme den 2000m-Lauf bereits nach 600 m abbrechen, so dass sie für diese Übung statt 450 mit null Punkten in die Wertung kam.  Am Ende belegte sie mit 1756 Punkten Rang zwanzig.

Der Blockwettkampf Lauf der W15 begann für die Melsunger mit einem kleinen Schock, denn Celine Kühnert, die in den letzten Wochen besonders als Dreispringerin auffiel und sich so nebenbei im Weitsprung auf 4,76 m verbessern konnte, trat ihren ersten Fünf-Meter-Sprung nur hauchdünn über. Auch der zweite Versuch wurde ungültig gegeben, so dass der dritte Sprung ein Sicherheitssprung werden musste. Mit 4,38 m verschenkte sie zwar wertvolle Punkte, für sich und die Mannschaft, aber sie blieb in der Wertung. Statt der 480 Punkte, die sie für ihre 4,38 m erhielt, standen 50 Punkte mehr auf der Rechnung. Aber Celine zeigte sich von diesem Missgeschick unbeeindruckt und verbesserte sich im Ballwurf auf 32 m,  blieb zum ersten Mal im 100m-Lauf mit 13,82 Sekunden bei Windstille unter 14,00 Sekunden und gefiel auch im Hürdenlauf nach einem verschlafenen Start mit 14,24.  Leider wurde durch das verstärkte Sprungtraining die Ausdauer vernachlässigt und so kam, was kommen musste. Statt der geplanten 8:10 Minuten auf 2000m wurde Celine auf der zweiten Hälfte immer langsamer und lief die letzten 1000 m in 4:28 Minuten. Aber sie gab nicht auf und dachte an die Mannschaft. Unter dem Beifall der Zuschauer erreichte sie nach 8:31,06 Minuten das Ziel und bekam für diese Energieleistung noch 391 Punkte. Trotz dieser beiden Schwächen zu Beginn und am Ende stellte die hessische Vizemeisterin im Dreisprung mit 2233 Punkten eine neue persönliche Bestleistung auf und war damit zweibeste Punktesammlerin im MT-Team.

Lea Sperl, die ebenfalls 14 Tage in Berchtesgaden verbrachte, startete im Blockwettkampf Wurf der Altersklasse W15.  Beim Mehrkampftag in Korbach hatte sie um acht Punkte die 2100 Punkte-Marke verfehlt. In Fulda wollte sie diese Grenze überbieten. Mit 14,17 Sekunden über 100 m begann sie recht hoffnungsvoll, denn auch im 80m-Hürdenlauf gab es mit 15,28 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit. Da sie auch im Weitsprung mit 4,20 m ihre Jahresbestweite erzielte, konnte sie sehr zuversichtlich in die beiden Wurfwettbewerbe gehen. Und da sie mit 8,16 m im Kugelstoßen sowie 21,16 m im Diskuswerfen keinen Ausfall zu verzeichnen hatte, stellte sie mit 2131 Punkten ebenfalls eine persönliche Bestleistung auf.

Am Ende hatten Katharina (2468), Celine (2233),  Karolin (2215), Lea (2131) und Franziska (2052)  11 099 Punkte erreicht und ihren Kreisrekord von Korbach (10 963) um 136 Punkte verbessert.  „Diese Leistungen sind alle noch ausbaufähig, denn mit einer gesunden Stefanie Klein und den Einbrüchen einiger Schülerinnen im Weitsprung und Ballwurf, können unsere Mädchen noch 300 Punkte mehr holen“, sagte Alwin J. Wagner, der die Gründe kennt, warum seine Schüler in Fulda auf die Minute top-fit waren, die Mädchen aber zum Teil etwas hinter ihrer Form herliefen.

Bei den Bestenkämpfen der B-Schüler war nach den gesundheitsbedingten Absagen von Jan Ullrich und Janina Rohde  der zwölfjährige Adrian Erbe der einzige Melsunger Vertreter. Nachdem er sich  in Korbach mit 1807 Punkten für dieses Finale der besten vierzig B-Schüler qualifiziert hatte, wollte er in diesem Mehrkampf, der aus dem 75m-Lauf, Weitsprung, 60m-Hürdenlauf, Ballwurf und dem abschließenden 1000m-Lauf besteht, ebenfalls eine Bestleistung aufstellen. Adrian lief die 75m in 10,74 Sekunden, sprang 4,25 m weit und kam über 60m Hürden auf 12,22 Sekunden. Beim Ballwerfen kam er nicht zurecht und erreichte nur 30,50 m. Im 1000m-Lauf, wo er genau vier Minuten laufen musste, um seine Bestleistung im Fünfkampf zu verbessern, kämpfte er wieder bis zuletzt, aber für seine 4:02,41 Minuten bekam er nur 327 Punkte, so dass er mit 1799 Punkten Platz 30 belegte.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen