Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Straßenlaternen mit Luftdruckwaffen beschossen

laternen-borkenBorken. Über manche Ereignisse in unserer Gesellschaft kann man nur ungläubig den Kopf schütteln. Jüngstes Beispiel liefern Straßenlaternen im Bereich des alten Friedhofes, im Bereich der Grundschule Am Tor und die Parkfläche hinter dem Kik-Markt, im sogenannten Wehlow’schen Garten; in der oberen Bahnhofstraße. Mit Luftdruckwaffen wurden mehrere Straßenlaternen beschossen und dabei zum Teil total beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen wurde eine Vielzahl von Schüssen vom Gelände des Alten Friedhofes abgegeben. 13 Lampenköpfe wurden beschossen; es entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Bei der Polizei Homberg wurde mittlerweile Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Hinweise, auch anonym, zur Ermittlung der Täter/Täterinnen nimmt die Polizei-Homberg, Telefon (05681) 774-0), oder die Stadt Borken, Telefon (05682) 808-151 entgegen. (Stadt Borken / sb).



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Straßenlaternen mit Luftdruckwaffen beschossen”

  1. Edd von Schleck

    Da selbst die Polizeipresse den Begriff „Luftdruckwaffe“ immer wieder falsch gebraucht hier ein Hinweis:

    „Der LUFTDRUCK ist der durch die Erdathmosphäre verursachte hydrostatische Druck der Luft an einem beliebigen Ort“

    Es muss also „Druckluftwaffe“ heißen.


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com