Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK begrüßt „Bürgschaft ohne Bank“ für alle Unternehmen

Nordhessen. Die Bürgschaftsbank Hessen hat der aktuellen krisenhaften Situation in der Wirtschaft Rechnung getragen und öffnet seit  dem 10. August allen kleinen und mittleren Unternehmen den direkten Weg zu ihr. Unternehmen haben nun die Möglichkeit, sich zuerst an die Bürgschaftsbank und erst dann an ihre Hausbank zu wenden – im Erfolgsfall mit einer erstklassigen Sicherheit durch die Bürgschaftsbank Hessen. Carsten Heustock, stellvertretender Bereichsleiter Starthilfe Unternehmensförderung bei der IHK Kassel, begrüßte dieses neue Angebot ausdrücklich. Er sehe darin gute Chancen für alle Unternehmen, denen der bisherige Ablauf gegenwärtig zu langwierig erscheine.

Zielgruppe dieses Programms sind bevorzugt Unternehmen, die bislang weitgehend ohne Bankkredite ausgekommen sind und aufgrund der aktuellen Situation schwer einen geeigneten Ansprechpartner für eine erforderliche Kreditfinanzierung finden; deren Nebenbankverbindung sich aufgrund geänderter Risikostrategie aus dem Engagement zurückziehen möchte; bei denen Factoringgesellschaften ihre Zusagelimite reduzieren.

Das Programm „BoB –  für bestehende Unternehmen“ wendet sich an kleine und mittlere Unternehmen mit bestehender Bankverschuldung von maximal 500.000 Euro, die über ein positives Eigenkapital verfügen und  – mit Blick auf die Kapitaldienstfähigkeit – nachhaltig ausreichende Erträge erwirtschaften. Es können zusätzliche Bankkredite von bis zu 500.000 Euro durch die Bürgschaftsbank abgesichert werden, davon maximal 300 .000 Euro für Betriebsmittelkredite. Die Bürgschaftszusage behält drei Monate lang Gültigkeit. Damit kann das Unternehmen in Verhandlungen mit einer Bank oder Sparkasse treten und benötigte Kreditmittel bis zu 80 Prozent absichern.

Für Rückfragen zum Programm, für Voranfragen für eine konkrete Antragstellung, hat die Bürgschaftsbank eine telefonische BoB-Hotline eingerichtet, die montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr besetzt ist. Telefon: (0611) 1507–77. Bei der IHK Kassel gibt Carsten Heustock notwendige Informationen unter der Telefonnummer (0561) 7891 271.



Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com