Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schüsse auf Fahrzeug: Fiesta folgte schon ab Korbach

Kassel. Die Ermittler des K 11 der Kasseler Kripo halten es nach dem  Ergebnis ihrer bisherigen Vernehmungen für wahrscheinlich, dass eine  Auseinadersetzung in oder an der Korbacher Diskothek „Plaza“ in der gleichen Nacht Auslöser der Schüsse auf die Insassen des Kasseler Pkw war. Wie die beiden unverletzt gebliebenen Mitfahrer angaben, habe es am Rande einer Veranstaltung in der Diskothek Streit mit anderen Besuchern gegeben. Dabei ist es den bisherigen Erkenntnissen nach auch zu wechselseitigen Körperverletzungen gekommen. Der Grund für die Streitigkeiten ist der Polizei bislang nicht bekannt.

Fiesta folgte schon von Korbach aus
Die ermittelnden Kriminalbeamten haben konkrete Hinweise dafür,  dass die Kasseler bereits von Korbach aus durch die Insassen des  gesuchten dunkelblauen Ford Fiesta verfolgt wurden. Von Korbach war  die Fahrt über die Bundesstraße bis zur Auffahrt Zierenberg an der A 44 gegangen. Von dort ging es weiter bis zum Westkreuz Kassel und
von dort auf die A 49. Gegen 5 Uhr kam es dann an der Abfahrt  Kassel-Auestadion zu den Schüssen auf den Kasseler Pkw. Die Täter  waren mit dem dunkelblauen Ford Fiesta neueren Baujahrs und Korbacher Nummernschild dann auf der A 49 in Richtung Abfahrt  Kassel-Waldau/Messe weitergefahren. Ob die Täter dort oder an der  nächsten Abfahrt Lohfelden die A 49 verlassen haben oder bis zum Dreieck Kassel an der A 7 weitergefahren sind, kann nicht gesagt werden.

Fahndung: Nicht an Personen oder Fahrzeug herantreten sondern  Polizei anrufen
Die Fahndung nach dem Fahrzeug und seinen Insassen blieb bislang  ohne Erfolg. Hinweise zu den gesuchten Personen oder dem Korbacher Ford Fiesta bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter  Telefon (0561) 910 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle. Es ist auch durchaus denkbar, dass die Verfolgungsfahrt zwischen 4 und 5 Uhr von  Korbach nach Kassel von Zeugen gesehen wurde. Die Polizei weist nochmals auf die Gefährlichkeit der Täter hin und warnt davor, an die Personen oder das Fahrzeug heran zu treten. Mögliche Hinweisgeber sollten bei Feststellung des Fahrzeugs sofort über den Notruf 110 die Polizei verständigen. (ots)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com