Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ullrich und Erbe setzten sich die Sprintkrone auf

aw_090911Gudensberg/Melsungen. Beim Sprint-Cup-Finale 2009, das im Rahmen des 22. Kreissparkassen-Leichtathletik-Cups in Gudensberg ausgetragen wurde, trugen sich die beiden Melsunger B-Schüler Jan Ullrich und Adrian Erbe erneut in die Siegerlisten ein. Die schnellen Melsunger Jungen sicherten sich die Klassensiege in den Altersklassen M13 und M12 und wurden als Sprintkönige des Schwalm-Eder-Kreises mit einer Geldprämie von der Kreissparkasse Schwalm-Eder durch Sparkassen-Direktor Thomas Gille ausgezeichnet.

Im 75m-Lauf der M13 hatte Jan Ullrich nach der Absage von Philipp Geisel (SC Steinatal) keinen Gegner mehr zu fürchten. Nach einer schnellen Reaktion am Start und einer guten Beschleunigung auf den ersten 30 Metern siegte er nach 10,30 Sekunden souverän vor dem Guxhagener Christian Quanz (11,04 Sek.) und dem Gensunger Philipp Herwig (11,66 Sekunden). Den vierten Platz belegte Maximilian Mandry (MT Melsungen), der sich trotz leichten Gegenwindes auf 12,12 Sekunden verbessern konnte.

In der Altersklasse der M12 wiederholte Adrian Erbe seinen Vorjahreserfolg, allerdings dieses Mal auf der 75m-Strecke. Der talentierte Sprinter gewann seinen Lauf in 10,84 Sekunden deutlich vor den beiden Lokalmatadoren Maik Gerhold (11,28 Sekunden) und Marco Göbel (11,48 Sekunden). Christian Schulz (verletzt) und Johannes Trieschmann, der leider unentschuldigt fehlte, hatten sich ebenfalls für dieses Sprintfinale qualifiziert.

Auch in der Altersklasse der M10 standen drei Melsunger Schüler im Endlauf. Leon Tomaselli belegte in 8,26 Sekunden mit zwei Hundertstelsekunden Vorsprung vor Jannik Schneider den fünften Platz. Nur einen Wimpernschlag dahinter lief Fabian Mandry nach 8,32 Sekunden als Achter über die Ziellinie.

Im 75m-Lauf der W12 überzeugte Mehrkämpferin Janina Rohde als Vierte mit 11,40 Sekunden und belegte hinter der Vorjahressiegerin Laura Rasch (Guxhagen) den vierten Platz. Kim-Luisa Schulze, die sich überraschend für dieses Sprintfinale qualifiziert hatte, durfte sich als Sechste über ihre persönlichen Bestzeit von 11,64 Sekunden freuen.

Für den 50m-Endlauf der C-Schülerinnen hatten sich vier Melsunger Mädchen qualifiziert. Damit stellte die MT 1861 Melsungen mit ihren jungen Talenten die Hälfte der Endlaufteilnehmerinnen. Hinter der überragenden Katrin Herwig aus Gensungen, die mit 7,81 Sekunden imponierte, demonstrierte auch Laura Engler ihre Sprintqualitäten und belegte mit 8,13 Sekunden den dritten Platz. Zeitgleich mit 8,35 Sekunden  liefen auf Rang sechs Hanna Marklund sowie Selina Langhorst über die Ziellinie.  Den achten Platz sicherte sich Maja Erbe in 8,39 Sekunden.

„Der Kreissparkassen-Cup mit dem Sprintfinale der schnellsten Schülerinnen und Schüler des Schwalm-Eder-Kreises war wieder eine großartige Veranstaltung für die Nachwuchsathleten, denn zum einen wurde der Teamgeist gefördert, zum anderen erhielten die jungen Leichtathletik-Talente beim Sprintfinale die ihnen gebührende Anerkennung“,  sagte MT-Abteilungsleiter Hans-Jörg Engler nach der Veranstaltung



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com