Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IG Metall ehrte 170 langjährige Mitglieder

jubilareBaunatal. Die IG Metall Nordhessen hat in Baunatal 170 ihrer langjährigsten Mitglieder aus Kassel Stadt und Land und dem Schwalm-Eder-Kreis geehrt. „Ihr habt diese Gesellschaft menschlich gemacht, ihr habt den Sozialstaat gebaut und dafür möchten wir euch herzlich danken“, sagte der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Ullrich Meßmer, in seiner Festrede.

Eine treue Mitgliedschaft in der IG Metall sei gelebte Solidarität. „Die junge Generation von Gewerkschaftern muss die von euch erkämpften Errungenschaften jetzt verteidigen“, sagte Meßmer. „Wer den Sozialstaat zurückdrehen oder uns zu Billiglöhnern machen will, dem sage ich: Das geht mit der IG Metall nicht!“, rief Meßmer unter dem Applaus der Gäste. Die IG Metall werde Dumpinglöhne, Niedriglöhne und Ausbeutung genauso bekämpfen wir vor 60 Jahren.

Förderung der Altersteilzeit fortsetzen
Mit klaren Worten griff Meßmer die Rente ab 67 an. „Es gibt viele Menschen in den Betrieben, die gar nicht bis 67 arbeiten können“, sagte er. „Die Kolleginnen und Kollegen hätten sich
jahrzehntelang krumm gemacht und jetzt haben sie auch einen rechtzeitigen Einstieg in die Rente verdient!“. Die IG Metall erwarte daher von der nächsten Bundesregierung, dass sie die staatliche Förderung der Altersteilzeit fortsetze. „Das nützt denen, die früher in Rente gehen möchten und es gibt den jungen Leuten, die dann nachrücken können, Arbeit“, sagte Meßmer. Außerdem müssten die Unternehmen gerade in Krisenzeiten genug Ausbildungsplätze anbieten.

Aufruf: „Nehmt an der Bundestagswahl teil!“

In seiner Ansprache rief Meßmer die Gewerkschafter auf, am 27. September zur Wahl zu gehen. Die Gewerkschaften seien parteipolitisch unabhängig. „Aber sie müssen dafür sorgen, dass die Parteien eine Politik für die Menschen machen“, sagte er. Die Bevölkerung erwarte vor allem Arbeitsplatzsicherheit, gute Bildung und ein sicheres Sozialsystem. Angesichts einer möglichen Mehrheit für eine schwarz-gelbe Regierung sagte er: „Ich kann euch nur empfehlen: Schaut euch mal das Programm der FDP an. Die wollen genau das, was wir in 60 Jahren Sozialstaat aufgebaut haben, wieder abschaffen!“

Georg Mihr ist seit 70 Jahren dabei
Besondere Glückwünsche gab es für den 86-jährigen Georg Mihr aus Schauenburg-Hoof. Er ist seit 70 Jahren Gewerkschaftsmitglied. In einem Videoporträt erzählte Mihr aus seinem bewegten Leben. Für ihn war es im Jahr 1937 „eine Selbstverständlichkeit“ in die Gewerkschaft einzutreten. Im VW-Werk war Mihr als Vertrauensmann und Vertrauenskörperleiter für seine Kolleginnen und Kollegen aktiv. Neben ihm waren 169 weitere Jubilare in die Stadthalle gekommen.

Gute Laune und Musik zur Feier des Tages
Bei der Jubilarveranstaltung in Baunatal sorgte das Trio Schlagerlust immer wieder für musikalische Einlagen und gute Laune bei den betagten Gewerkschaftern. Nach der Feierstunde
und der Festrede gab es für die Jubilare zudem ein warmes Büffet – und viele von ihnen nutzten die Gelegenheit, um noch ein bisschen zu „schnuddeln“. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com