Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zimmerer-Innungen sprechen Gesellen frei

zimmerer-freisprechungBad-Sooden-Allendorf/Schwalm-Eder. 22 neue Zimmerer aus den Zimmerer-Innungen in Nordhessen erhielten auf der gemeinsamen Freisprechungsfeier in Bad Sooden-Allendorf ihren Gesellenbrief. Seit 2006 veranstalten die Zimmerer-Innungen Schwalm-Eder, Hersfeld-Rotenburg, Kassel, Werra-Meißner und Waldeck-Frankenberg die Gesellenfreisprechungsfeier gemeinsam. Turnusmäßig wechselt die Durchführung der Gesellenfreisprechungsfeier jedes Jahr von einer Innung zur Nächsten. In diesem Jahr war die Zimmerer-Innung Werra-Meißner der Gastgeber.

Obermeister Werner Jäschke von der Zimmerer-Innung Werra-Meißner-Kreis lobte die hervorragenden Leistungen der angehenden Gesellen. „Heute ist der lang ersehnte Tag, der die Ausbildungszeit beendet, aber nicht das Lernen, denn dies muss man sein Leben lang. Ich hoffe, dass die bestandene Gesellenprüfung der erste Schritt in ihrer beruflichen Entwicklung ist“, so Obermeister Jäschke. Für die Zimmerer-Innung Schwalm-Eder gratulierten Vorstandsmitglied Harald Schenk aus Schlierbach und Geschäftsführer Jürgen Altenhof. In weiteren Grußworten überbrachten Landrat Stefan Reuß, der stellvertretende Landesinnungsmeister Friedrich Brauner und Stefan Fross von der VR-Bank Werra-Meißner die Glückwünsche an die jungen Handwerksgesellen und die Gäste. Als Jahrgangsbeste erhielt Rebekka Lieb aus Witzenhausen eine Auszeichnung, sie hatte die Gesellenprüfung mit sehr gutem Ergebnis absolviert. Den Abschluss bildete traditionell das Klatschlied der anwesenden Meister und Gesellen in der Zimmermannskluft.

Folgende Zimmerer aus dem Schwalm-Eder-Kreis erhielten ihren Gesellenbrief: (in Klammern der Ausbildungsbetrieb)

Zimmerer
Alexander Bätz, Schrecksbach-Röllshausen (Harald Schenk, Neuental-Schlierbach); Kevin Kurzrock, Wabern-Falkenberg (Michael Rothauge, Homberg); André Ludwig, Fritzlar (Wolfgang Finke und Dirk Lulei, Borken-Arnsbach).

Ausbaufacharbeiter
Christoph Lambach, Spangenberg; Michel Lautenbach, Hessisch Lichtenau und  Sören Ludolph, Melsungen (alle Kühlborn Holzbau GmbH, Spangenberg).



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Zimmerer-Innungen sprechen Gesellen frei”

  1. zimmermann Stefan

    Wünsche allen welche erfolgreich die Gesellenprüfung bestanden haben meinen herzlichen Glückwunsch und wie der bericht schon besagt ein Lebenslanges Lernen dem kann ich nur beipflichten man lernt einfach nie aus, in diesem Sinne…….


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com