Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

EXPO Real: Regionalmanagement wirbt für Nordhessen

Mehr als 40.000 Teilnehmer werden erwartet

Nordhessen. Den mehr als 40.000 Teilnehmern aus aller Welt, die vom 5. bis 7. Oktober zur diesjährigen Gewerbeimmobilienmesse EXPO REAL in München erwartet werden, präsentiert sich die Region Nordhessen als Top-Standort für Investoren. „Nordhessen verfügt nicht zuletzt wegen seiner hervorragenden Lage mitten in Deutschland und aufgrund attraktiver und sofort verfügbarer Top-Logistik-Flächen über beste Standortfaktoren“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, die den Messeauftritt organisiert und koordiniert. Seit 2002 sind mehr als 75 Logistik-Investitionen mit einem Gesamtvolumen von weit über 1,9 Milliarden Euro getätigt worden, die zu rund 6.500 zusätzlichen Arbeitsplätzen geführt haben.

Die vorhandenen Potenziale und Kompetenzen des Standortes und das besondere Profil Nordhessens sollen gerade in der aktuellen Krise offensiv vermittelt werden. „Denn aufgrund dieser Potenziale und der zentralen Lage haben wir die Chance, von der Krise zu profitieren“, so Holger Schach, „weil in vielen Unternehmen der Kostendruck und der Bedarf nach mehr logistischer Effizienz wächst“. „Die Entwicklungschancen in Zeiten der Krise“ ist auch zentrales Thema einer Podiumsdiskussion am Stand (C1.342) mit dem nordhessischen Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke, dem Kasseler Stadtbaurat Norbert Witte, dem First Vice President Roland Hennebach von ProLogis, sowie Regionalmanager Holger Schach.

„Es gibt Regionen, die liegen am Rande der Karte. Und es gibt Nordhessen.“ Mit diesem treffenden Slogan aus der jüngsten Standort-Kampagne wird die Region auf der EXPO Real mit einem neuen Stand für Aufmerksamkeit sorgen. Dort wird unter anderem das rund 100 Hektar große Sondergebiet Logistik Neu Eichenberg (Werra-Meißner-Kreis) vorgestellt, für das der Bebauungsplan nun rechtskräftig ist und somit sofort für Investitionen zur Verfügung steht. Daneben wird für Standorte in Diemelstadt (Landkreis Waldeck-Frankenberg), Wolfhagen/Breuna (Landkreis Kassel), das Güterverkehrszentrum Kassel, Schwalm-Eder-Mitte (Schwalm-Eder-Kreis) sowie Kirchheim/Niederaula im Kreis Hersfeld-Rotenburg geworben. Als Mitaussteller wurden unter anderem die PR Bau & Boden AG als Spezialist für die Entwicklung und Vermarktung von Gewerbegebieten sowie die ProLogis Germany Management GmbH als führender Anbieter von Logistikzentren gewonnen.

„Wir werden bei der EXPO Real mit allen beteiligten Partnern die Chance nutzen, die Region einem hochkarätigen internationalen Fachpublikum vorzustellen und Kontakte zu potenziellen Investoren und Projektentwicklern zu knüpfen“, so Holger Schach. Eine bessere Veranstaltung als die EXPO Real gibt es nicht: Hier treffen sich die internationalen Akteure in der Arena der Gewerbeimmobilien, und so werden auch in diesem Jahr rund 1.600 Aussteller erwartet. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com