Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Aktenzeichen XY zeigt Überfall auf Lohfeldener Ehepaar

Lohfelden. Der im November des letzten Jahres bei nachtschlafender Zeit durch zwei bislang unbekannte Täter in der Wohnung eines Lohfeldener Ehepaars an der Otto-Hahn-Straße verübte Raubüberfall wird heute Abend um 20.15 Uhr in der ZDF-Fernsehsendung Aktenzeichen XY ausgestrahlt. Bei dem Raubüberfall hatten die beiden Täter mit einer Waschbetonplatte eine größere Glasscheibe des Wohn- und Geschäftshauses eingeworfen und waren in die im Obergeschoss befindliche Wohnung des Ehepaares eingedrungen. Dort überwältigten sie den seinerzeit 77-Jährigen Ehemann und seine damals 72 Jahre alte Ehefrau. Die Täter ließen ihre Opfer, nachdem sie die Geschäftsräume durchsucht hatten, in der Wohnung gefesselt und geknebelt zurück. Anschließend flüchteten die Räuber mit ihrer Beute, bestehend aus Bargeld, Geschäftsunterlagen und einer wertvollen goldenen  Armbanduhr, vom Tatort.

Der 72-Jährigen war es ungefähr 20 Minuten nach der Tat gelungen, sich aus der Fesselung zu befreien und die Polizei zu alarmieren. Das Ehepaar erlitt bei dem Überfall einen schweren Schock und musste medizinisch versorgt werden. Einige der geraubten Geschäftsunterlagen waren auf einem Autobahnparkplatz an der A7 in Richtung Norden, zwischen den Anschlussstellen Kassel Nord und Lutterberg, in Höhe der Ortschaft Staufenberg von Mitarbeitern der Autobahnmeisterei Göttingen aufgefunden worden.

Die Räuber wurden von den Opfern, die die beiden nur im Lichtschein einer Taschenlampe zu sehen bekamen, wie folgt beschrieben:

1. Zirka 170 bis 175 cm groß, kräftige Gestalt, dunkle Kleidung.

2. Zirka 165 cm groß, schmale Gestalt, ebenfalls dunkel gekleidet.

Einige Tage nach dem brutalen Überfall setzte das Ehepaar eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro für Hinweise, die zur Ermittlung, Ergreifung und  Verurteilung der Täter führen, aus. Die Ermittlungen wegen schweren Raubes führt seither die AG Raub des Kommissariats K 11. Der zuständige Sachbearbeiter der AG Raub, Kriminalhauptkommissar  Matthias Herzmann, wird am morgigen Mittwochabend in der Sendung vertreten sein und den Fall vorstellen.

Mit dieser Fernsehfahndung erhoffen sich die Ermittler aufgrund der überregionalen Ausstrahlung des Falles in der Aktenzeichen XY-Sendung Hinweise aus der Bevölkerung auf die beiden Täter. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen könnte eine Spur nach Nordosteuropa führen. Hierbei sind die Ermittler noch nicht weiter gekommen.

Hinweise werden sowohl unter einer während der Sendung eingeblendeter Studionummer, aber auch über das Polizeipräsidium Nordhessen unter (0561) 9100 entgegen genommen. Beamte des Kommissariats K 11 befinden sich morgen Abend eigens für die Hinweisaufnahme im Dienst. (ots)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com