Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Jubiläumskonzert in der Klosterkirche

jubilaeumskonzert-ellenberger-musikanten

Guxhagen. Mit ihrem Jubiläumskonzert haben die Ellenberger Musikanten ihr 75-jähriges Bestehen überaus würdig gefeiert. In der Klosterkirche Breitenau musizierten sie am Sonntag, 25. Oktober, zusammen mit der Männer-Chorgemeinschaft Ellenberg/ Wolfershausen, dem Gemischten Chor Concordia 1879 Eiterhagen sowie der Organistin Irene Wunsch und begeisterten über 300 Zuhörer in der vollbesetzten Klosterkirche. Den Auftakt machten die Ellenberger Musikanten unter der Leitung von Karl-Heinz Werner mit der Hymne „Grandioso“ und „Kleine Festmusik“. Pfarrer Frithjof Tümmler begleitete die Zuhörer durch das Programm, dass  sich auf drei Vortragsblöcken „Geistliche Chormusik“, „Weltliche Chormusik“ und „Abendstimmung“ aufbaute. Unter Leitung von Gisela Weber sang der Männerchor Ellenberg/Wolfershausen „Lobe den Herrn, meine Seele“ sowie „Dona pacem, Domine“ und im domähnlichen Gewölbe der Klosterkirche entfalteten die Männerstimmen einen stimmgewaltigen Klang. Ebenso die Orgelklänge, als Organistin Irene Wunsch auf der Orgel „Nundanket alle Gott“ von Bach spielte.

Ein ausgezeichneter Vortrag folgte vom Gemischten Chor Concordia 1879 Eiterhagen, der sich mit „Ave Verum“ und „Für die Schönheit dieser Welt“ präsentierte, begleitet von Leiter Guy Kiewe auf dem Klavier.  Zum nächsten Programmpunkt „Weltliche Chormusik“ begeisterten die Ellenberger Musikanten dann mit dem Alpenländischen Potpourri „In die Berg bin i gern“ von Adi Rinner. Es folgten „Der Kuckuck und der Esel“ und „Das Naschen“ vom Gemischten Chor sowie „La Pastorella“ und „Die kleine Bergkirche“ vom Männergesangverein,  mit Orgelbegleitung.

jubilaeumskonzert-ellenberger-misikanten1Ein besonderes Musikwerk brachten die Ellenberger Musikanten und der Männergesangverein unter dem Titel „Durch die Wälder, durch die Auen“ zu Gehör, dass aus der Feder des langjährigen, 1989 verstorbenen Ellenberger Musikanten Heinrich Weiss stammt. Den Abschluss des Blocks bildeten dann „Hörst du das Rauschen der Wälder“ von den Musikanten und den Orgelklängen von Irene Wunsch mit „Marcia“ von Petrali.

Den Block „Abendstimmung“ eröffnete der Gemischte Chor mit „Piu non si trovano“ und „Goodnight Sweetheart“, wofür er großen Beifall erhielt. Großen Applaus auch für den Männerchor mit „In Mondesschimmer“ sowie „Abendglocken“ mit Gesangssolist Thilo Gerstung. Mit dem Pravourstück „Des Jägers Abschied“ von Robert Payer krönten die Ellenberger Musikanten das Finale, was die Zuhörer mit Begeisterung beklatschten. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Amazing Grace“ endete ein großartiges Jubiläumskonzert, das sicher noch lange in bester Erinnerung bleiben wird. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com