Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Deutschland liest: Treffpunkt Mediothek Gudensberg

lesewoche-gudensberg1Gudensberg. „Neugierig werden, sich bilden. Das Lesen zu fördern, haben wir uns als Stadt zur Aufgabe gemacht“, erklärt Tina Halbig, Geschäftsführerin der Mediothek Gudensberg. „Deshalb organisieren wir regelmäßig besondere Veranstaltungen und beteiligen uns auch an der Aktion Deutschland liest“. Bereits zum zweiten Mal starten Bibliotheken in ganz Deutschland in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband eine einwöchige bundesweite Aktionswoche unter diesem Motto. Auch die Mediothek Gudensberg ist mit von der Partie als Partner für Lesen, Informations- und Medienkompetenz sowie Weiterbildung. Im November können sich Besucher auf die Lesewoche im Chattengau freuen. Verschiedene Termine sind geplant, Erwachsene, Jugendliche und Kinder eingeladen. Drei Highlights stehen auf dem Programm:

Freitag, 6. November, 18.30 Uhr
Lesung: Whisper von Isabel Abedi mit der Theater AG der GAZ unter Leitung von Carsten Bänsch. Mit dieser Lesung wendet sich die Gruppe an Jugendliche und Erwachsene; der Eintritt ist frei.

Whisper – so tauft Noa das 500 Jahre alte, staubige Haus auf dem Land, in dem sie mit ihrer Mutter ihre Ferien verbringen soll. Etwas Unheimliches und Wartendes geht von dem alten Gebäude aus, aber außer Noa scheint das niemand zu spüren. Und dann überschlagen sich die Ereignisse: Zunächst ist da David, der Junge aus dem Dorf mit den grünen Augen, der Noas Puls zum Flattern bringt. Und dann ist da das Spiel – das Spiel, das alles ändert. Animiert von ihrer Umgebung, machen David und Noa eine Geister-Seance. Nur so, ein bisschen Gläserrücken – aber dann scheint wirklich ein Geist zu ihnen zu sprechen. Es ist der Geist eines verstorbenen Mädchens namens Eliza, das behauptet, vor genau 30 Jahren auf dem Dachboden des Hauses ermordet worden zu sein. Noa und David sind entsetzt: Hatten sie beide eine Sinnestäuschung oder hütet das Haus wirklich ein Verbrechen? Und was verbirgt sich hinter Elizas rätselhaftem und geliebtem Juwel? Alle Spuren führen David und Noa zu einem Ort: auf whispers fest verriegelten Dachboden.


lesewoche-gudensberg2Freitag, 13. November , 20 Uhr

Kinder los und Jugend frei! Eine literarisch-musikalisch interessierte Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern aus dem Kollegium der Drei-Burgen-Schule in Felsberg hat großen Spaß daran gefunden, unterschiedliche Themengebiete aus verschiedenen räumlichen und literarischen Perspektiven zu präsentieren. Mit verschiedenen Gästen hat ein mittlerweile fester Stamm von Mitgliedern mehrere spannende Abende in der Schul- und Stadtbücherei Felsberg gestaltet, die vom Felsberger Publikum ausgesprochen positiv aufgenommen wurden. Darsteller des Abends in Gudensberg sind: Sandra Bürger, Thomas Frankfurth, Eckhard Huneck, und Gerd Niederlücke. Neben literarisch hohen Ansprüchen kommen bei den Vorträgen Unterhaltung, Spaß und Humor nie zu kurz; ein großes Spektrum von hochphilosophischen, aktuellen wissenschaftlichen Texten, literarische Neuerscheinungen bis zu Comedy, bei dem Kopf und Bauch, aber auch das Zwerchfell gefordert sind. Ergänzt werden die literarischen Vorträge durch Musikbeiträge, wie zum Beispiel kreativ neu bearbeiteten Liedern zum Thema. Also, eine spannende Mischung – und das am Freitag, den 13. Freuen Sie sich unter anderem auf Auszüge aus Werken von Reiner Kunze, Immanuel Kant, Goethe oder Amelie Fried. Der Eintritt zu diesem literarischen Abend ist frei, es wird jedoch um eine kleine Spende  gebeten.

Dienstag, 17. November , 10 Uhr
Der Superhase, Bilderbuchkino von Helme Heine für vier- bis fünfjährige Kindergartenkinder. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB