Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Demografie-Kreis lädt ein zum „Markt der Möglichkeiten“

21. November, 10 bis 16 Uhr,  Hotel am Stadtpark – Bürgerhaus

Borken. Fast täglich kann man in den Medien von den Problemen einer älter werdenden Gesellschaft lesen. Doch muss eine älter werdende Gesellschaft wirklich ein Problem sein oder überwiegen nicht auch die Vorteile eines längeren Lebens? Mit dieser Frage hat sich eine Arbeitsgruppe des Schwalm-Eder-Kreises beschäftigt. Sie kam zu dem Ergebnis, dass die Zukunft durchaus positiv gestaltet werden kann, wenn neue Wege beschritten werden und die Bürgerinnen und Bürger sich ehrenamtlich mitbeteiligen, wie es in einer großen Zahl von Kommunen des Kreises schon geschieht. Diese Chancen aufzuzeigen ist Ziel einer Veranstaltung, die am 21. November, 10 bis 16 Uhr,  im Bürgerhaus Borken stattfindet. Zahlreiche Gemeinden des Schwalm-Eder-Kreises sowie das Interkommunale Gewerbegebiet Mittleres Fuldatal, der Malteser Hilfsdienst und das Deutsche Rote Kreuz Schwalm-Eder stellen an Ständen ihre Erfahrungen, Möglichkeiten und Handlungsweisen dar.

Nach der Eröffnung um 10:15 Uhr durch Landrat Frank-Martin Neupärtl berichtet Landrat Stefan Reuß aus dem Werra-Meißner-Kreis über seine Erfahrungen mit dem demografischen Wandel im ländlichen Bereich. Weiterhin besteht Gelegenheit sich selbst und seine Ideen im Zusammenhang mit dem Älterwerden einzubringen. Diese Veranstaltung richtet sich besonders an alle Kommunalpolitiker des Kreises, um ihnen für den Umgang mit dem Thema Hilfestellung zu geben und auf bereits vorhandene Projekte aufmerksam zu machen. Auch alle anderen Interessierten sind herzlich eingeladen.

Weitere Diskussionsveranstaltungen

11 Uhr „Der Weg ist das Ziel“ (Maren Feldhaus, Stadt Melsungen)
11:30 Uhr „Bürgerschaftliches Engagement für demenziell Erkrankte und deren Angehörige“ (Anita Heilemann, Gemeinde Frielendorf)
12 Uhr „Lebens-Jahres-Zeiten-Haus“ (Martina Nöldner, Gemeinde Knüllwald)
12:30 Uhr „Ehrenamtliche Alltagshilfen“  (Judith Ballhausen, Malteser Hilfsdienst, Nordhessen)
14:30 Uhr „Wohnen im Alter“ (Doris Schäfer, Abbeyfield Deutschland)
15 Uhr „ Leitstelle Älterwerden im Schwalm-Eder-Kreis“ (Siegfried Richter, Arbeitsgruppe Älterwerden im Schwalm-Eder-Kreis)
15:30 Uhr  Zusammenfassung des Tages und Abschlusspräsentation (Christoph Plümpe und  Hendrik Licht, Prozesslotsen Kassel)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Demografie-Kreis lädt ein zum „Markt der Möglichkeiten“”

  1. Burli

    Wieder nur etwas für gut Betuchte.

    Menschen mit geringem Einkommen haben nicht nur wenig Mobilität um teilzunehmen , denn unter Landrat Neupärtl wurde ein kostenfreies Sozialticket abgelehnt.
    Auch in anderen Bereichen stehen sie außen vor:
    In Melsungen gibt es ein Seniorenessen das sich dieser Kreis nicht leisten kann. es gibt Fahrten für 20 € oder Musikveranstaltungen aller Art wo wenig geht. Mitgliedschaften in Vereinen usw.
    Lobenswert ist zwar das Entgegenkommen der VHS -aber selbst da geht manches wünschenswerte nicht.
    Lobenswert auch der Kreis der bei Seniorenfreizeiten die Kosten übernimmt.
    Leider erfahren die Senioren und Minderbemittelten nicht, dass es so etwas gibt.
    In Homberg gab es sogar eine Ausstellung zum selbstbestimmten Leben im Alter.
    Mit einem Bericht über eine Reise auf der Transib. Eisenbahn.

    Wichtig wäre es, diesen Aspekt des Ausgrenzens im Alter über die Finanzen mal deutlich zu machen, als sich bequem zurückzulehnen.


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB