Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kruzifix: CDU-Arbeitskreis empört über Urteil

kruzifix-cduSchwalm-Eder. Der evangelische Arbeitskreis (EAK) der CDU Schwalm-Eder ist empört über das unlängst ergangene Kruzifix-Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte. „Wir sehen christliche Kreuze in Klassenzimmern als wichtige  Symbole unserer  Kultur in Europa, die sich auf Werten der Solidarität, der Gerechtigkeit und des Einsatzes für Schwache und Arme gründet“, erklärt der Vorsitzende des Arbeitskreises Pfarrer Wolfgang Schott in einer Pressemitteilung.

Der Europäische Gerichtshof ist mit seinem Urteil der Meinung, dass Kreuze in einer staatlichen Schule (in Italien) die Religionsfreiheit der Schüler verletzen würde. Dazu stellt der EAK fest: „Es ist beinahe schizophren, dass oftmals dieselben Personen beziehungsweise Gruppen, die einen Verlust an Werten in der Gesellschaft beklagen, auch diejenigen sind, die durch solche Urteile gelebte Werte zurückdrängen.“ Schott weiter: „Es ist ein krasses Missverständnis, wenn Religionsfreiheit als ‚Freiheit von Religion‘ verstanden wird und nicht als Freiheit zur Ausübung von Religion.“ (red)

*pixelio.de



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

3 Kommentare zu “Kruzifix: CDU-Arbeitskreis empört über Urteil”

  1. marocco

    ich weiß nicht was das soll. wenn in den klassen immer die zeichen einer religion hängen sollen ist das doch keine religionsfreiheit sondern beeinflussung.

  2. Burli

    marocco da stimme ich dir zu.
    Christliche Lehre hängt nicht von Symbolen in Klassenzimmern ab.
    Religionsfreiheit heißt auch Rücksicht auf andere zu nehmen.
    Und Werteverlust ?
    Betrachtet man die katholische Kirche und ihr derzeitiges Verständnis von ihrer Führungsrolle des Christentums in der Welt geht es hier nicht um Religionsfreiheit sondern nur um Macht und Beeinflussung.

    Und Argumente, dass in anderen Ländern es anders gehandhabt wird sind unbrauchbar. Wir leben hier und sollten hier toleranz und Verständnis zeigen.

  3. Georg

    Ich dachte Kruzifixe in den Klassenzimmern gäb’s nur in Bayern. Was regt sich die CDU Schwalm-Eder da auf?


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com