Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Dachdecker mit Großbaustelle auf der Frühjahrsmesse

dachdecker1Schwalm-Eder. Die Vorbereitungen für die Frühjahrs-Ausstellung der Dachdecker-Innung Kassel laufen auf Hochtouren. Die Ziele, die sich die Innung für die Ausstellung in den Kasseler Messehallen vom 27. Februar bis 7. März gesteckt hat, sind schon ambitioniert, wirbt Obermeister Horst Wagner (Seigertshausen). Unter dem Motto „Alles rund ums Dach“ wird eine Großbaustelle auf rund 200 Quadratmeter Ausstellungsfläche entstehen. Auf der Herbstversammlung der Innung, die die Kreise Schwalm-Eder, Kassel Stadt und Land, Werra-Meißner und den Altkreis Rotenburg umfasst, wurde das Projekt nun vorgestellt.

Auf der Frühjahrs-Ausstellung, die zusammen mit der Handwerksausstellung jedes Jahr tausende Besucher anlockt,  wollen Nordhessens Dachdecker zeigen, was der Beruf zu bieten hat und auf welche Möglichkeiten und Problemlösungen die Kunden zählen können. Eigens für die Ausstellung entsteht ein rund 64 Quadratmeter großes und begehbares Giebeldach, an dem die verschiedenen Dacharten, Materialien und Aufbauten sichtbar werden. Natürlich fehlt die integrierte Photovoltaikanlage ebenso wenig wie die thermische Solaranlage oder die Dachbegrünung. Auch in Sachen Wohnqualität wollen die Dachdecker punkten und die Möglichkeiten aufzeigen.

Für den Verbraucher entsteht dadurch ein optimaler Überblick und eine direkte Vergleichbarkeit, die sonst so kaum geboten werden kann. Neben dem Sehen und Vergleichen, steht natürlich die Beratung im Blickpunkt der Messeaktivität. „Gute Beratung ist uns sehr wichtig, weil sie die Grundlage für werthaltige Entscheidungen ist und auch den Verbraucher vor billigem, unwirtschaftlichen Nepp schützt“, sagte Obermeister Wagner.

Sanierung
Neben dem Neubau steht besonders die Dachsanierung und der Dachausbau im Vordergrund. Hier schlummern noch viele Potenziale, die längst noch nicht ausgeschöpft sind, meinte Dachdeckermeister Joachim Schaumlöffel (Maden), der die Projektgruppe für die Ausstellung leitet. Mit Blick auf den hohen Altbestand der Gebäude können Hausbesitzer durch gezielte Dachdämmung  leicht deutliche Kosteneinsparungen erzielen. Hinzu kommt, dass die Energieeinsparung immer noch staatlich gefördert wird. Unter dem Stichwort energetische Gebäudesanierung bieten auch einige regionale Sparkassen und Banken lukrative Finanzierungen an. Bei steigenden Energiepreisen amortisiert sich die Investition dann nochmals deutlich schneller. Sparpotenziale von 20 bis 50 Prozent der Energiekosten sind keine Seltenheit, erläuterte Schaumlöffel. An dem begehbaren Giebeldach können Interessierte sich unterschiedliche Dachaufbauten und deren Wirkungsweisen ansehen.

Ausbildung
dachdecker2Die Baustelle der Dachdecker-Innung Kassel bleibt aber nicht nur ein Anziehungs- und Anschauungsobjekt, sondern wird täglich auch als lebende Baustelle betrieben. Dafür werden Dachdeckermeister Matthias Böhme und die Auszubildenden der drei Lehrjahre zuständig sein. „Uns ist wichtig, die Auszubildenden zu beteiligen, um so auch auf das Berufsbild des Dachdeckers aufmerksam zu machen. Der Beruf bietet gerade jungen Menschen einen interessanten und sicheren Arbeitsplatz“, unterstrich Obermeister Wagner das Engagement der Innung. Zurzeit werden im Innungsgebiet fast 100 junge Menschen zum Dachdecker ausgebildet. Die Chancen für den Berufsnachwuchs stehen für junge Menschen gut, denn gute Fachleute werden immer gesucht.

Ehrungen
In der Versammlung wurden Ehrungen und Auszeichnungen ausgesprochen. Die Dachdeckermeister Heinrich Reuter, Gudensberg und Hans Weber, Baunatal erhielten den Goldenen Meisterbrief (50 Jahre) überreicht. Dachdeckermeister Reinhard Pflug (Firma Johannes Becker GmbH, Baunatal) wurde für sein 25-jähriges Meisterjubiläum und Helmut Metz (H. Rudolph GmbH, Kassel) für sein 25-jähriges Arbeitsjubiläum geehrt. Ausgezeichnet wurden auch die Innungs- und Kammerbesten der Gesellenprüfung 2009, Christian Brede (Ausbildungsbetrieb Michael Wenzel, Vellmar), Hessens Landessieger  und 3. Bundessieger, Lars Hill  (Ausbildungsbetrieb Horst Wagner, Seigertshausen) und Recep Ersoy (Ausbildungsbetrieb Dietrich Bedachungs-GmbH, Kassel). (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

2 Kommentare zu “Dachdecker mit Großbaustelle auf der Frühjahrsmesse”

  1. Ralf

    Mein großes Lob an alle, im nächsten Jahr werde ich auf alle Fälle wieder zu den Besuchern zählen da es mich außerordentlich angesprochen hat und der Erfahrungsaustausch einfach klasse war.

    Grüße an alle euer Ralf

  2. andreas stecker

    Vielen Dank für den interessanten Artikel über Dachdecker. Ich finde das Thema sehr spannend und habe im Internet auch schon einige gute Seiten gefunden.


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com